Skip to content

Springbank Whisky

Preis
0100
Geschmack
Herkunftsland
Region
Rauch
Typ
Preis
0100
Geschmack
Herkunftsland
Region
Alter
Typ
Rauch

Springbank – Campbeltown Whisky mit Tradition

Springbank liegt am Rande des Campbeltown Lochs am Fuße der Mull of Kintyre im Westen Schottlands, etwa drei Autostunden südwestlich von Glasgow. Die Springbank-Brennerei stellt drei Arten von getorftem und ungetorftem Malt Whisky her, die sie unter drei verschiedenen Marken abfüllt. Longrow, der traditionellste der drei, ist ein stark getorfter Malt, der zweimal destilliert wird. Hazelburn ist frei von jeglichem Torf und wird dreifach destilliert. Und Springbank, der gleichnamige Whisky, wird im typischen Campbeltown-Stil hergestellt.

Der Unterschied wird dadurch erreicht, dass die drei Brennblasen von Springbank in unterschiedlichen Kombinationen verwendet und die Torfmengen angepasst werden. Der größte Teil des Destillats wird als Single Malt abgefüllt, ein kleiner Prozentsatz wird an größere Abfüller verkauft. Der Springbank Whisky ist dabei bekannt für die Aromen von:

  • Frischen Früchten
  • Torf
  • Rauch
  • Meersalz
  • Erde
  • Muskatnuss

Einer der einzigen „Überlebenden“ des Niedergangs von Campbeltown Whisky

Einst war Campbeltown, eine kleine Stadt mit rund 5.000 Einwohnern, das Herz der Whisky-Industrie. Sie rühmte sich mit unglaublichen 34 legal arbeitenden Brennereien und bezeichnete sich selbst als die Whisky-Hauptstadt der Welt.

Der Fall dieser Whisky-Region wurde durch eine Kombination von Faktoren herbeigeführt, u. a. durch die Eröffnung der Highland-Eisenbahnlinie, die es den Blendern in den Städten ermöglichte, konkurrierende Whiskys zu kaufen, die zuvor nur schwer zu transportieren waren. Außerdem war die Gier der Erzeuger in Campbeltown, von denen einige zur Steigerung der Produktion an allen Ecken und Enden sparten und ein minderwertiges Produkt lieferten ein weiterer Grund für den Niedergang. Heute gibt es nur noch drei Brennereien in Campbeltown, wobei die Marke Springbank am bekanntesten ist.

Die Geschichte und Entstehung von Springbank Whisky

Angesichts dieser Notlage ist es ein Beweis für die Stärke des Mitchell-Clans, der Springbank 1828 gründete, dass die Brennerei in Familienbesitz geblieben ist und sich ständig weiter ausbreiten konnte. Springbank ist eine der traditionsreichsten Brennereien Schottlands, und bemerkenswerterweise werden alle Aspekte der Produktion – vom Mälzen der Gerste bis zur Abfüllung des fertigen Whiskys – in der Brennerei selbst immer noch auf traditionelle Weise von Hand ausgeführt.

Diese Liebe zum Detail und die Weigerung, sich in alte Gewohnheiten einzumischen, sind wohl einer der Hauptgründe für die Qualität des in Springbank hergestellten Whiskys, der häufig als einer der besten in Schottland gepriesen wird. Der Ruf einiger Malts, die in den letzten Jahrzehnten in Springbank hergestellt wurden, ist fast beispiellos. Viele Abfüllungen von Springbank gelten heute als Rarität und werden entweder für extrem hohe Preis gehandelt oder sind gar nicht käuflich erhältlich.