Skip to content

Jagertee

Der Klassiker aus der Skihütte

Wer kennt ihn nicht, den guten alten Jagertee? Auf diversen Weihnachtsmärkten oder in Skihütten wird er gereicht und wärmt uns in den kalten Jahreszeiten. Das alkoholische Heißgetränk besteht aus Schwarztee und Inländer Rum und wird original in Österreich hergestellt. Mehr müssen Sie über Jagertee nicht wissen, oder doch? Wie können Sie den Tee beispielsweise noch genießen? Können Sie das alkoholische Heißgetränk selber machen und welche bekannten Hersteller gibt es? All diese Fragen möchten wir in diesem Artikel erklären. Viel Spaß beim Entdecken und genießen des Jagertees in den kalten Zeiten des Jahres!

Unsere Jagertee Empfehlung

Der Jagertee des bekanntem Herstellers Stroh* (bekannt für den Stroh Inländer-Rum 80) wird nach altem, klassischem österreichischem Rezept hergestellt. Das Rezept wurde erstmalig im Jahre 1864 zubereitet. Zu dieser Zeit wurde der Tee meistens von Jägern oder Förstern im Winter genossen. Heute ist der Jagertee von Stroh* auf der ganzen Welt bekannt und wird vornehmlich im Winter, auf Weihnachtsmärkten oder in Après-Ski Hütten getrunken.

Geschmacklich ist das Heißgetränk angenehm wärmend, aber nicht zu alkoholisch. Außerdem kann der Tee nicht nur alleine, sondern auch als Zutat in diversen Cocktails gereicht werden. Probieren Sie den Jagertee selbst aus und genießen Sie den unnachahmlichen Geschmack!

Produkt des Monats

Der neue Bombay Sapphire Premier Cru Murcian Lemon ist ein Hoch auf die weltberühmten Zitrusfrüchte aus der Region Murcia im sonnigen Süden Spaniens. Die Expertise von Bombay Sapphires Masters of Botanicals und Master Distillers hat eine einmalige Spirituose hervorgebracht, die die klassischen Zitrusnoten von Bombay hervorhebt und gleichzeitig die frischen, saftigen Aromen der  murcianischen Zitrusfrüchte einfängt. Probieren Sie den neuen Premium Gin von Bombay selbst!

cocktail-icon-e-book

Kostenloses E-Book sichern

Newsletter abonnieren, E-Book geschenkt bekommen und immer über die neusten Drinks, Tipps und mehr informiert werden!

Die 5 Fakten über Jagertee

Fakt 1

Was ist Jagertee überhaupt?

Jagertee ist eine Trinkspezialität aus Österreich. Nach europäischem Recht muss das Heißgetränk aus Österreich stammen und zumindest zum Teil aus Inländerrum bestehen. Meistens wird der Tee aber noch durch einige Gewürze verfeinern und bekommt dadurch seine ganz besondere Note. Ähnlich wie Glühwein hat der alkohlisierte Tee bei „Trinkstärke“ einen Alkoholgehalt von 12 bis ca. 15% vol. Auf Weihnachtsmärkten oder nach den Ski fahren können Sie meistens bereits fertig angerichteten Tee kaufen und trinken.

Wenn Sie das alkoholische Heißgetränk allerdings bei sich zuhause zubereiten haben Sie die Wahl zwischen Jagertee Konzentrat, vorgemischten- oder selbst gemachtem Tee. Wir empfehlen entweder das Konzentrat oder den selbst zubereiteten Tee. Das deutsche Pendant zum Jagertee ist der „Förstertee“ oder die „Hüttenfee“. In Deutschland und Österreich werden pro Jahr ca. 1 Millionen Liter dieser beiden alkoholischen Heißgetränke genossen. Das hört sich zuerst einmal viel an, im Vergleich mit Glühwein (Konsum in Deutschland liegt bei ca. 50 Millionen Liter) ist der Jagertee allerdings noch recht weit entfernt.

Fakt 2

Das steckt drin?

Jagertee besteht traditionell nur aus zwei Zutaten: Schwarztee und Inländer Rum, außerdem wird das Getränk mit einigen Gewürzen verfeinert. Es gibt noch Rezepte, in denen Rotwein oder Obstler verwendet wird, diese Rezept fälschen jedoch das Original stark ab. Deshalb machen Sie es sich einfach und verwenden Sie nur zwei Zutaten und einige Gewürze bei der Zubereitung des perfekten Jagertees.

Fakt 3

Jagertee vs. Grog

Der Vergleich zu Grog ist gar nicht so weit hergeholt. Bei beiden Getränken handelt es sich um alkoholische Heißgetränke, die auf einer „Rum Basis“ (beim Jagertee zwingend Inländer Rum) zubereitet werden. Außerdem werden die beiden Getränke vornehmlich im Winter getrunken. Beim Grog wird, anders als beim Jagertee, Rum mit Wasser gemischt und mit Zucker abgeschmeckt. Bei Jagertee hingegen wird schwarzer Tee mit Inländer Rum verfeinert und mit Gewürzen abgeschmeckt. Die Unterschiede sind offensichtlich und spiegeln sich auch im Geschmack wider.

Wenn Sie doch lieber einen Grog zubereiten möchten, stellen wir Ihnen hier ein kurzes Rezept vor, das Sie ganz einfach und sehr schnell zuhause zubereiten können.

Zutaten:

  • 20 cl Wasser
  • 6 cl Rum
  • 2-3 BL Zucker

Bringen Sie zunächst das Wasser in einem Topf oder in einem Wasserkocher zum Kochen. Messen Sie den Zucker mit einem Barlöffel ab und geben Sie diesen nach Geschmack in eine Tasse. Geben Sie jetzt das kochende Wasser in die Tasse und rühren Sie mit dem Barlöffel so lange um, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Jetzt geben Sie den Rum hinzu und rühren noch einmal kräftig durch. Danach können Sie den Grog servieren oder selbst genießen.

grog-im-glas

Fakt 4

Auch selbst gemacht ein Genuss

Gerne können Sie Jagertee auch selbst zubereiten und nicht auf ein vorgefertigtes Konzentrat zurückgreifen. Folgen zeigen wir Ihnen ein Rezept, mit dem Sie Jagertee selber machen können. Das Rezept ist einfach und kann schon in 5 bis 10 Minuten zuhause zubereitet werden. Probieren Sie es einfach aus. Sie werden überrascht sein, wie lecker ein selbst gemachtes Heißgetränk schmecken kann.

Zutaten:

  • 3 cl Inländer-Rum
  • 25 cl Schwarzer Tee
  • 0,5 Stangen Zimt
  • 1 Nelke
  • 1 BL Zucker

Erhitzen Sie den Tee und geben Sie diesen zusammen mit einer halben Zimtstange, einer Nelke und Zucker in eine Tasse. Rühren Sie den Tee leicht mit einem Barlöffel um und lassen Sie Ihn für ca. 7-9 Minuten abkühlen. Jetzt entfernen Sie die Gewürze (mit der Hilfe des Barlöffels) und geben den Inländer-Rum hinzu. Noch einmal kurz mit umrühren und fertig ist der selbst gemachte Jagertee. Einfach zubereiten und danach unglaublich lecker genießen!

selbst-gemachte-jagertee

Fakt 5

Bekannte Hersteller

Es gibt viele verschiedene österreichische Hersteller von Jagertee. Wir möchten Ihnen zwei der bekanntesten Hersteller vorstellen und kurz beschreiben, was „Freihof“ und „Stroh“ so besonders macht.

Freihof

Schon seit dem Jahre 1885 stellt die Freihof Destillerie* erlesene Fruchtbrände und Jagertee her. Bis heute hat sich die Destillerie stark weiterentwickelt und ist sehr stark gewachsen. Ein wichtiger Faktor dafür: Der Jagertee.

Dieser wird bis heute nach einem traditionellen Rezept hergestellt und wird dadurch zu einer typischen Spezialität des Alpenlandes. Die Destillerie am Bodensee, in der Nähe zur deutschen Grenze, stellt des Weiteren diverse Obstbrände. Durch diese Spirituosen ist die Destillerie international bekannt geworden. Probieren Sie das Jagertee Konzentrat von Freihof und überzeugen Sie sich von dem klassischen Geschmack.

Stroh

Die Stroh Austria* GmbH ist eine der bekanntesten Destillerien Österreichs. Der Stroh 80 original Inländer Rum (eine der Basiszutaten des Jagertees) ist der Hauptgrund für den großen Bekanntheitsdurchbruch dieser Destillerie. Das 1832 gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in Klagenfurt, Österreich. Neben dem bekanntem Inländer Rum stellt die Destillerie auch einen sehr bekanntem Jagertee her. Dieser gilt als einer der Grundsteine der Destillerie und ist im Winter ein absoluter Genuss.

Auch bei diesem Produkt handelt es sich um ein Konzentrat. Sie sollten dieses mit mindestens 3-mal so viel Wasser verdünnen, damit eine angenehme „Trinkstärke“ erreicht wird. Aus unserer Sicht ist der Jagertee von Stroh unglaublich aromatisch und wärmend. Bei uns kommt keine Winterparty ohne dieses Produkt aus. Probieren Sie ihn einfach selbst und überzeugen Sie sich von dem angenehmen und harmonischen Geschmack.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

Im Winter beliebt in Skihütten und auf den Weihnachtsmarkt

Kann auch selbst zubereitet werden

Vergleichbar mit Grog, jedoch mit einigen Unterschieden

Bekannte Hersteller Freihof und Stroh

Würzig, aromatisch und wärmend im Geschmack

Jagertee Vergleich

Stroh Jagertee (1 x 1 l)
Freihof Jagertee das Orginal, 1er Pack (1 x 1 l)
Alpenmax | Jaga-Tee | 1 L | Spezialität aus Österreich | Grundlage für originalen Jaga-Tee | höchste Qualität
Spitz Jagertee Likör (1 x 1 l)
Hartl's Jagertee 40% Vol. (1 x 1 l)
-
-
Geschmack
Würzig, leicht fruchtig, mild
Mild, Kräuter, harmonisch
Unvergleichbar, harmonisch, mild
Fruchtig, herb, alkoholisch
Mild, Orangen, Zitrusfrucht, mild
Herkunftsland
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Stroh Jagertee (1 x 1 l)
Name
Geschmack
Würzig, leicht fruchtig, mild
Herkunftsland
Österreich
Freihof Jagertee das Orginal, 1er Pack (1 x 1 l)
Name
-
Geschmack
Mild, Kräuter, harmonisch
Herkunftsland
Österreich
Alpenmax | Jaga-Tee | 1 L | Spezialität aus Österreich | Grundlage für originalen Jaga-Tee | höchste Qualität
Name
Geschmack
Unvergleichbar, harmonisch, mild
Herkunftsland
Österreich
Spitz Jagertee Likör (1 x 1 l)
Name
-
Geschmack
Fruchtig, herb, alkoholisch
Herkunftsland
Österreich
Hartl's Jagertee 40% Vol. (1 x 1 l)
Name
Geschmack
Mild, Orangen, Zitrusfrucht, mild
Herkunftsland
Österreich

FAQ

Was ist Jagertee?

Jagertee ist eine Trinkspezialität aus Österreich, die vor allen Dingen im Winter als Heißgetränk auf Weihnachtsmärkten oder in Skihütten serviert wird.

Wo kann man den Schnaps kaufen?

Im Winter können Sie Jagertee in jedem gut sortierten Supermarkt kaufen. Teilweise führen sogar Discounter das Heißgetränk. Alternativ können Sie die Spirituose online erwerben oder einfach selber machen.

Kann man Jagertee selber machen?

Ja! Sie können das aromatische und alkoholische Heißgetränk sehr gut selbst zubereiten. Es gibt diverse einfache und schnell zubereitbare Rezepte.

Wie schmeckt Jagertee?

Der Tee schmeckt würzig, aromatisch und stark. Er passt perfekt in den Winter und wärmt von innen heraus.

Wie wird Jagertee getrunken?

Die Spirituose wird meistens sehr heiß aus einer Tasse getrunken. Am häufigsten ist der Tee in Skihütten und auf Weihnachtsmärkten anzutreffen.

Endlich ausprobieren?

WORAUF WARTEN SIE NOCH? JETZT AUSPROBIEREN!

Alkoholfrei genießen