Skip to content

Mai Tai

Das traditionelle Originalrezept des Rum-Cocktailklassikers

Der Mai Tai Cocktail zählt zu den beliebtesten Cocktails überhaupt. Es gibt viele Rezeptvarianten des Cocktails. Wir möchten Ihnen das Originalrezept, aus dem Jahre 1944 vorstellen. Der eher stark alkoholisierte Cocktail gilt bis heute als einer der wohlschmeckenden Drinks überhaupt und sollte von Ihnen unbedingt nach den Originalrezept probiert werden.

Mai Tai Rezept

Zutaten: 

  • Eine Limette
  • 1,5 cl Curacao Orange
  • 0,75 cl Kandissirup (alternativ Zuckersirup)
  • 0,75 cl Orgeat (Sirup mit Mandelgeschmack)
  • 3 cl goldener Rum aus Jamaika
  • 3 cl dunkler Rum aus Martinique

Rezept von Franz Brandl “Cocktails – Über 1000 Drinks mit und ohne Alkohol”

Schritt-für-Schritt Anleitung

  1. Limettensaft in einen mit Eis befüllten Tumbler geben.
  2. Alle Zutaten mit Eis in einem Cocktail-Shaker durchschütteln.
  3. In den Tumbler abseihen, grainieren und servieren.
mai-tai-cocktail-rezept

Um den Mai Tai zuzubereiten, sollten Sie zunächst die Limette vierteln und den Saft über Crushed Eis in einem Tumbler pressen. Folgend geben Sie die anderen Zutaten (Curacao Orange, goldenen Rum, Kandissirup, Orgeat und dunklen Rum) in einem Cocktail Shaker und schütteln diesen für ca. 20 Sekunden gut durch. Dieser Mix wird in den Tumbler abgeseiht. Das Glas befüllen Sie jetzt mit Crushed Eis. Vor dem Servieren garnieren Sie den Drink mit einer Limettenscheibe, sowie einem Minzzweig.

Da Kandissirup schwer erhältlich ist, können Sie dieses auch mit Zuckersirup ersetzen. Dadurch erhalten Sie nicht mehr den „Originalen Mai Tai“, jedoch sind Sie diesem Original sehr nah. 😉

Barzubehör:

Rum Empfehlung - Saint James Royal Ambre Rhum

Für einen Mai Tai Cocktail benötigen Sie sowohl einen dunklen Rum aus Martinique, sowie einen goldenen Rum aus Jamaika. Für den dunklen Rum empfehlen wir den Saint James Royal Ambre Rum*, für den goldenen Rum aus Jamaika empfehlen wir den J. Wray Jamaika Rum.

Der Rhum Agricole von Saint James* wird auf der karibischen Insel Martinique hergestellt und gilt als die beste Rhum Agricole Destillerie überhaupt. Diese Insel gehört zu Frankreich. In der mehr als 250 Jahre langen Geschichte wird der Rhum immer wieder verbessert. Die Spirituose wird in einer Brennanlage destilliert aus vergorenem Zuckerrohrsaft. Dadurch wird der Geschmack deutlich fruchtiger.

Der Geschmack lässt sich am besten mit Aromen von dunklen Früchten und Eichenholz beschreiben. Dieses Geschmacksprofil harmoniert sehr gut mit den anderen Zutaten des Mai Tai. Daher sollten Sie für einen waschechten Mai Tai Cocktail auf jeden Fall den Saint James Royal Ambre Rum* ausprobieren.

* Partnerlinks: Auf dieser Seite verwenden wir Affiliate-/ Partner-Links. Diese Links sind immer mit einem * gekennzeichnet. Durch den Kauf eines Produktes bei einem von uns empfohlenen Anbieter erhalten wir eine Umsatzbeteiligung. Für Sie fallen KEINE zusätzlichen Kosten an. Wir empfehlen ausschließlich Produkte durch Partner-Links, die wir selbst verwenden. Ehrlichkeit ist uns wichtig!

Der besondere Geschmack

Dem Mai Tai wird ein „überirdisch“ guter Geschmack nachgesagt. Das Zusammenspiel der Sirups und Rums gilt als eines der besten überhaupt. Der alkoholische und der süßliche Geschmack stehen bei diesem Drink klar im Vordergrund, sind jedoch auch harmonisch aufeinander abgestimmt. Leicht fruchtige Noten unterstützen dieses Geschmacksprofil nur noch einmal. Probieren Sie das Originalrezept des Mai Tai Cocktails und überzeugen Sie sich selbst.

Es gibt zahlreiche Rezepte des Mai Tai Cocktails mit unzähligen Zutaten, Garnierungen und Geschmäckern. Wenn Sie eine neue Bar betreten und die Qualität der Cocktails nicht abschätzen können, sollten Sie einen Mai Tai bestellen. Die Zuleitung, dass die Geschmacksaromen perfekt miteinander harmonieren, ist sehr schwierig. Daher können Sie davon ausgehen, dass eine Bar, die den Mai Tai gut mixen kann, auch andere Drinks gut mixen kann.

Verschiedene Varianten

Whisk(e)y Tai

Auch die Whiskey-Liebhaber unter Ihnen können sich einen Mai Tai genehmigen … Naja vielleicht kein richtiger Mai Tai, aber auf jeden Fall eine Alternative zu dem rumhaltigen Basisrezept. Die Zubereitung ist genau wie bei dem oben gezeigten Rezept.

Zutaten:

  • 2 cl Bourbon Whiskey
  • 2 cl Irish Whiskey
  • 2 cl Scotch Whisky
  • Eine Limette
  • 1,5 cl Apricot Brandy
  • 0,75 cl Orgeat (Sirup mit Mandelgeschmack)
whisky-tai

Der zweite Rum - J. Wray Jamaika Rum

Für den goldenen, jamaikanischen Rum als Basisspirituose in dem Rum Cocktail empfiehlt sich der Klassiker: J. Wray Jamaika Rum*. Dieser lagert mindestens 2,5 Jahre in alten Bourbon Fässern und entwickelt in dieser Zeit einen klaren, mild-samtigen Geschmack.

Das Mixen von Cocktails ist absolut empfehlenswert, um alle Geschmacksaromen des Rums zu entfalten. Durch den milden und aromatischen Geschmack eignet sich dieser Rum sehr gut für die Zubereitung das Mai Tai Cocktail Rezepts. Probieren Sie den J. Wray Jamaika Rum* und überzeugen Sie sich selbst.

Nicht der richtige Rum für Sie dabei? Dann entdecken Sie die Liste unserer besten Rums. Dort zeigen wir Ihnen, wie Sie den für sich besten Rum entdecken und genießen können.

Tipps

Frische Bio-Limetten

Verwenden Sie bei der Zubereitung von Cocktails unbedingt frische, unbehandelte Zitrusfrüchte. Diese schmecken meistens deutlich aromatischer und natürlicher. Dadurch wird der Geschmack nicht unnötig negativ beeinflusst.

Nur einen Rum verwenden

Wir haben einmal ausprobiert, wie der Mai Tai mit nur einem Rum zubereitet schmeckt. Das Ergebnis war überraschend. Auch mit nur einem Rum ist der Drink kein Genuss. Allerdings sind nicht ganz so viele Aromen zu schmecken, wie als wenn Sie zwei Rums verwenden. Also: Wenn Sie einmal nur einen rum zuhause haben und den Mai Tai zubereiten möchten, können Sie das machen. Wir empfehlen jedoch lieber die Zubereitung mit zwei verschiedenen Spirituosen.

Nicht nur immer Sommer ein Hit

Der Cocktail ist meistens als klassisches Sommergetränk bekannt. Er kann jedoch auch sehr gut im Winter serviert werden. Der Geschmack ist besonders und erinnert an warme Sommertage. Daher können Sie sich auch in der kalten Jahreszeit mit einem eher sommerlichen Cocktail erfrischen.

Weitere Informationen über den Dry Martini

Als Erfinders des Mai Tai Cocktails gilt der Mann Victor Bergeron alias Trader Vic. Angeblich hat er zwei Freunden aus Thailand diesen Drink serviert. Nachdem einer dieser Gäste den Drink getrunken hat rief er „Mai Tai Roa Ae“. Das bedeutet frei übersetzt so viel wie „Nicht von dieser Welt – Das Beste“. Erst im Jahr 1972 wurde das Rezept im Cocktailbuch von Bergeron preisgegeben. Es gibt noch viele andere Geschichten und Erzählungen darüber, wer diesen legendären Drink das erste Mal zubereitet haben soll, jedoch wirkt für uns die Version von Viktor Bergeron am plausibelsten.

Der Mai Tai gilt als einer der bekanntesten Drinks aus der Cocktailgattung Punch. Ihm werden diverse, teils skurrile Geschichten nachgesagt: So soll eine Frau, nachdem sie aus dem Gefängnis entlassen wurde, als erstes einen Mai Tai bestellt haben, da das dass einzige war, was sie im Gefängnis vermisst hat.

Mai Tai kommt aus dem Thailändischen und bedeutet so viel wie „schmeckt gut“. Thailändische Gäste sagten das, nachdem sie den Drink das erste Mal getrunken hatten. Der Name des heute sehr bekannten Cocktails war geboren.

Tiki Cocktails bestehen aus mindestens einer Spirituose und mehreren, nicht alkoholischen, süßlichen Zutaten. Manche Drinks werden aus mehr als 10 Zutaten zubereitet. Der Mai Tai und Zombie Cocktail besitzen zwei beziehungsweise drei Rums als Basisspirituosen und schillern in bunten und auffälligen Farben.

In der Mythologie der Maori Neuseelands bedeutet das Wort „Tiki“ so viel wie „der erste Mensch“, kann aber auch als eine Art Gott angesehen werden. So gelten Tiki Drinks wie der Mai Tai mit zwei Rums als Basisspirituose auch in gewisser Weise wie die „Götter der Cocktails“.

Geschichten zufolge sollen die erste Tiki Bar im Los Angelos im Jahr 1934 eröffnet worden sein. Sie wollte kurz nach der Prohibition das schlechte Image von Spirituosen ausbessern. Außerdem konnte sie mit sehr günstigen Preisen locken. Gin und Whisky waren nach der Prohibition teils unermesslich teuer, sodass auf günstigeren Rum zurückgegriffen wurde.

Durch Rum konnte außerdem das tropische Image der karibischen Inseln vermittelt werden. Das löste Sehnsüchte in den Menschen aus. Aus diesem Grund gewannen diese Drinks zunehmend an Beliebtheit. Bis heute sind die vermutlich besten Tiki Cocktails der Welt immer noch in der Karibik, auf Hawaii und auf Bora Bora zu finden.

Rum, nicht nur für Kenner

Dieser Rum kommt aus der Dominikanischen Republik und wird im Original Mai Tai Rezept nicht verwenden. In dem Originalrezept wird ein Rum aus Martinique und ein Rum aus Jamaika genommen. Nichtsdestotrotz können Sie den Brugal Anejo* nutzen, um einen leckeren Rum Cocktail zubereiten zu können. Der Brugal ist in unserem großem Rum Vergleich als Preis-Leistungs-Sieger gewählt worden.

Er besticht durch einen ausgefallenen fruchtig-milden Geschmack, der hervorragend mit den anderen Zutaten des Cocktail Rezepts harmoniert. Probieren Sie es einfach selbst aus und überzeugen Sie sich von dem leckeren Geschmack.

Neben dem Mai Tai können Sie noch diverse andere Rum Cocktails mit dem Brugal Anejo* zubereiten. Trotz seines vergleichsweise günstigen Preises kann die Spirituose aber auch pur oder auf Eis in einem Tumbler genossen werden. Probieren Sie den Rum einfach selbst aus und überzeugen Sie sich von seinem aromatischen Geschmack!

FAQ

Wie schmeckt der Mai Tai Cocktail?

Der Mai Tai wird durch das Zusammenspiel von den verschiedenen Rums erst richtig lecker. Er schmeckt aromatisch, aber auch stark alkoholisch. Für diejenigen, die einen sanften Cocktailgenuss suchen ist dieser Cocktail nicht. Diesen Genießern empfehlen wie eher einen Daiquiri.

Wie bereitet man einen Mai Tai zu?

Zuerst geben Sie den Limettensaft in einen mit Eiswürfeln gefüllten Tumbler. Schütteln Sie die restliche Zutaten in einem Cocktail Shaker gut durch und seihen diesen Mix in den Tumbler ab. Danach grainieren und servieren.

Was macht den Mai Tai so besonders?

Es ranken sich viele Geschichten und Legenden um den Mai Tai Cocktail. Von vielen Rezepten wird behauptet, sie seien das Original Rezept. Viele Genießer lieben diesen Drink. Aus diesem Grund schwebt immer ein Schleier des Ungewissen über dem Drink, was ihn so besonders macht.

Was ist ein Mai Tai?

Der Mai Tai ist einer der bekanntesten Rum Cocktails überhaupt. Er besticht durch ein fruchtig, alkoholische Geschmacksprofil und kann hervorragend in Bars oder Zuhause genossen werden.

Wer hat den Mai Tai erfunden?

Victor „Trader Vic“ Bergeron gilt als Erfinder des Mai Tai Cocktails. Im Jahre 1944 soll dieser bekannte Bartender den Drink erstmals serviert haben. Nachdem einer seiner thailändischen Gäste den Drink getrunken hat, hat dieser einen Ausruf „Mai Tai Roa Ae“. Das bedeutet frei übersetzt so viel wie „Nicht von dieser Welt – Das Beste“ gemacht. Dadurch war der Name für den Drink geboren.

Mit premium Rum noch exklusiver

Jetzt möchten wir Ihnen einen Rum vorstellen, der leicht von dem klassischen Rezept abweicht. Er stammt nicht aus Jamaika oder Martinique, sondern aus Guatemala, der Ron Zacapa Edicion Negra*. Wie der bekannte Ron Zacapa 23 Centenario Sistema Solera ist die Edicion Negra* von einem umfangreichen Geschmacksprofil geprägt. Es lassen sich sehr rauchige Noten schmecken, die von getrockneten Früchten und einen Hauch von Schokolade im Geschmack unterstützt werden.

Eigentlich wird dieser premium Rum nicht in Cocktails verwendet, im Mai Tai macht er jedoch aufgrund seines Geschmacksprofils eine hervorragende Figur. Alternativ können Sie den Premium Rum auch pur, oder auf Eis in einem Tumbler genießen. Lerne Sie den unglaublich aromatischen Geschmack näher kennen und genießen Sie den Ron Zacapa Edicion Negra* im Mai Tai oder weiteren Rum Cocktails.

Kostenloses E-Book

Sie sind auf der Suche nach leckeren Cocktail Rezepten? Dann haben wir was für Sie! Entdecken Sie unser kostenloses E-Book “20 Cocktail Rezepte, die jeder Hobbybartender kennen sollte”. Einfach Ihre E-Mail Adresse eintragen und wir schicken Ihnen das E-Book zu!

Indem Sie auf „Anmelden“ klicken, stimmen Sie den Datenschutzrichtlinie von Millennium Bartending zu.