Skip to content

Dictador 12 Jahre

dictador-12-rum

Solera Rum mit Geschichte

8/10

Das Angebot von verschiedenen Rums ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Zwischen den ganzen neuen Herstellern und neuen Produkten kann man schnell den Überblick verlieren. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen hier den Dictador 12 Jahre Rum vorstellen. Dieser Rum hat sich mittlerweile auf dem Markt etabliert und konnte schon den ein oder anderen Kritiker überzeugen. Wieso? Genau das zeigen wir Ihnen in diesem Artikel. Wie zeigen Ihnen, wie der Dictador 12 Jahre Rum schmeckt und was ihn besonders macht. Danach können Sie selbst entscheiden, ob Sie den Rum selbst probieren möchten, oder nicht. Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken und Genießen!

Vorteile

Aromatische Nussaromen

Interessantes Flaschendesign

Kolumbianischer Rum

Nachteile

Schwer erhältlich

Recht teuer

Farbe
Geruch
Geschmack
Dunkelbraun
Nuss
Früchte
Vanille
Würze
Würzig
Nuss

* Partnerlinks: Auf dieser Seite verwenden wir Affiliate-/ Partner-Links. Diese Links sind immer mit einem * gekennzeichnet. Durch den Kauf eines Produktes bei einem von uns empfohlenen Anbieter erhalten wir eine Umsatzbeteiligung. Für Sie fallen KEINE zusätzlichen Kosten an. Wir empfehlen ausschließlich Produkte durch Partner-Links, die wir selbst verwenden. Ehrlichkeit ist uns wichtig!

Bewertung vom Dictador 12 Jahre

Gesamtbewertung
0%
Verpackung
0%
Geruch
0%
Geschmack
0%

Grund-Informationen über den Dictador 12 Jahre

Der Dictador 12 Solera ist einer der bekanntesten Rums aus Kolumbien. Er wird in der Destileria Colombiana, an der kolumbianischen Karibikküste in der Nähe von Cartagena de Indias destilliert. Die Destillerie wurde 1913 gegründet und steht seitdem für Spirituosen mit herausragender Qualität. Aus diesem Grund ist der 12-jährige Dictador auch in unserer Bestenliste aufgelistet. Der Name „Dictator“ wurde von dem ehrgeizigen und empathischen Gründer der Destillerie abgeleitet. Dieser Geschäftsmann liebte Spirituosen, die nach Zuckerrohr und Nuss schmeckten. Der Dictador 12 Jahre besitzt nussig-würzige Geschmacksnoten und ein auffälliges Flaschendesign.

Ähnlich wie der Ron Zacapa 23 und der President Marti 23 wird der Dictator im Solera Verfahren hergestellt. Dadurch kann die Spirituose besonders gut pur genossen werden. Auch als Basisspirituose in Cocktails wird der Dictator 12 Jahre gerne gesehen. Dabei kann man selbst in einem sehr süßen Pina Colada die nussig-würzigen Noten des Dictator Rums schmecken.

Verpackung und Flaschendesign

Das Falschendesign und die Verpackung des Dictador 12 Jahre Rum wirkt sehr verspielt. Der Rum wird in einer dunkeln, eckigen Geschenkverpackung verkauft. Auf der Verpackung ist zum einen die Flasche des Rums abgebildet, zum anderen können Sie noch einige Zusatzinformationen über die Flasche finden.

Wenn sie die Flasche des Dictador Rums das erste Mal in der Hand haben, werden Sie von dem schönen und abwechslungsreichen Flaschendesign überrascht werden. Der Rum wird einer mattschwarzen und blickdichten Flasche abgefüllt. Das hat den großen Vorteil, dass der Rum vor UV-Strahlen geschützt wird. Durch diesen Schutz bleibt der Geschmack des Rums tendenziell länger erhalten. Das blickdichte Flaschendesign hat allerdings den Nachteil, dass Sie nicht wissen, wie viel Rum sich wirklich noch in der Flasche befindet 😉

Die Flasche hat einen sehr dicken und kurzen Bauch und einen sehr langen Hals. Die Flasche sieht schon mal besonders aus und kann sich deutlich von anderen Rum-Flaschen absetzen. Auf der Vorderseite der Flasche ist in weißer Schrift das Wort „Dictador“ aufgedruckt. Darunter ist ein rotes Kästchen, in dem eine weiße „12“ gedruckt wurde. Insgesamt wirkt das Flaschendesign sehr durchdacht und gut aufeinander abgestimmt. Die Flasche kann sich mit dem Design deutlich von der Konkurrenz absetzen und ist der Hingucker in Ihrer Hausbar!

Geruch

Wenn Sie die Flasche des Dictador 12 Jahre Rums erstmals öffnen werden Sie von einem flachen und dezenten Geruch überrascht werden. Bei dem dominanten Namen „Dictador“ haben wir da ein bisschen mehr erwartet. Erst nach einigen Sekunden beginnt die Spirituose ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Jetzt können Sie einige süßlich-malzige Noten vernehmen, die von einem leichten Getreidegeruch unterstrichen werden. Dazu gesellt sich der süßliche Geruch von Karamell oder Milchkaffee, der sich leicht mit tabak-ähnlichen Aromen vermischt. Alkoholische Noten können Sie mehr oder weniger gar nicht vernehmen.

Geschmack

Geschmacklich wird der Dictador 12 Jahre Rum unmittelbar von süßlichen und milden Noten dominiert. Andere Noten sind zunächst nicht zu schmecken. Erst wenn sich Ihr Gaumen an diese Noten gewöhnt hat, können Sie leicht malzige Noten mit einem Hauch von Karamell schmecken. Hinzu kommt ein intensiv würziger Geschmack, der ein bisschen an Walnüsse erinnert.

Im Abgang breiten sich intensiv würzige Noten aus, die angenehm von dem süßlichen Karamellgeschmack unterstrichen werden. Der Abgang ist warm und lang anhaltend. Insgesamt ist der Geschmack von Nuss uns einer tabakähnlichen Würze deutlich im Vordergrund. Dadurch eignet sich der Rum nicht unbedingt für Anfänger, sondern wird eher alteingesessenen und erfahrenen Rum-Genießern schmecken.

Durch das Geschmacksprofil kann der Dictador 12 Jahre sehr gut pur und ohne Eis aus einem Tumbler genossen werden. Ohne Eis ist der Rum deutlich geschmacksintensiver und gehaltvoller. Wenn Sie lieber Rum Cocktails genießen, sollten Sie den Geschmack des Dictador nicht unterschätzen. Selbst in Cocktails wie dem Mai Tai oder Pina Coalda können Sie die Aromen des Rums rausschmecken. Für das volle Geschmackserlebnis empfehlen wir Ihnen allerdings den Genuss pur, in einem Tumbler ohne Eis.

Fazit

Zusammenfassen kann man sagen, dass der Dictador 12 Jahre von einem individuellen und eigenen Geschmacksprofil umgeben ist. Der Geschmack wird von würzigen und nussigen Aromen geprägt. Hinzu kommt eine intensive, teils zu starke Süße. Dadurch können Sie den Rum sehr gut pur aus einem Tumbler genießen. Alternativ können Sie die Spirituose für die Zubereitung von Cocktails verwenden. Sogar hier werden Sie die intensiven Aromen des Dictadors schmecken.

Der Dictador 12 Jahre ist eher nicht für Anfänger geeignet. Dafür ist der Geschmack zu intensiv und zu würzig. Wenn Sie allerdings schon länger Rum trinken, können Sie mit dieser Spirituose ein ganz neues Geschmacksprofil ausprobieren.

Die wichtigsten Eigenschaften auf einen Blick

Eigenschaft
Ausprägung
Name
Dictador 12 Jahre
Bewertung
8/10
Alkoholgehalt
40% vol.
Herkunftsland
Kolumbien
Gechmack
Früchte, Würze, Nuss
Vorteile
Aromatische Nussaromen, Interessantes Flaschendesign, Kolumbianischer Rum
Geschenkverpackung
ja
Pur genießbar
ja
Als Cocktail genießbar
ja

Preisvergleich

Folgt

Die Geschichte von Dictador Rum

Die Geschichte des Dictators beginnt im Jahr 1751. Damals versuchte Severo Arango y Ferro in Cartagena de Indias den Handel zwischen den amerikanisch-spanischen Kolonien und Spanien zu vertiefen und zu kontrollieren. Nach diesem Mann wurde der Rum später auch benannt.

Direkt mit dem ersten Schluck verliebte er sich in die Spirituose. Von dort an beschloss der „Dictator“ sein Hauptaugenmerk beim Handeln auf Rum zu beschränken. Ca. 180 Jahre nachdem Severo Arango y Ferro in Cartagena de Indias landete, gründeten seine Nachfahren die Destilería Colombiana.

Mit den Jahren entschied sich die Familie, mit dem Rum internationale Märkte zu erschließen. Der Name DICTADOR deutet auf seine Kraft und Stärke hin. Diese Eigenschaften bekommen Sie überwiegend im Geschmack zu spüren. Heute ist die Spirituose vor allen Dingen in der Bartender-Szene bekannt. Dank seines aromatisch-harmonischen Geschmacks möchten wir Ihnen die Spirituose aber nicht vorenthalten.

Weitere bekannte Rums

FAQ

Ist der Dictador 12 Jahre für Anfänger geeignet?

Eher nicht. Der Geschmack dieser Spirituose wird von intensiven würzigen und nussigen Aromen geprägt. Außerdem spielen sich immer wieder stark süßliche und intensive Noten in den Vordergrund. Für Anfänger könnte dieser Geschmack schnell überfordernd schmecken.

Wann beginnt die Geschichte des Dictador Rums?

Die Geschichte des Rums beginnt im Jahre 1751. Zu dieser Zeit betrieb der Mann Severo Arango y Ferro in Cartagena de Indias (der nur „Dictador“ genannt wurde) Handel zwischen den amerikanisch-spanischen Kolonien und Spanien. Diesem Mann wurde später der Rum gewidmet.

Kostenloses E-Book

Sie sind auf der Suche nach leckeren Cocktail Rezepten? Dann haben wir was für Sie! Entdecken Sie unser kostenloses E-Book “20 Cocktail Rezepte, die jeder Hobbybartender kennen sollte”. Einfach Ihre E-Mail Adresse eintragen und wir schicken Ihnen das E-Book zu!

Indem Sie auf „Anmelden“ klicken, stimmen Sie den Datenschutzrichtlinie von Millennium Bartending zu.