Skip to content

Stolichnaya Vodka

stolichnaya-vodka
8/10

Der Vodka von Stolichnaya wird durch ein mildes und fruchtiges Geschmacksprofil geprägt. Dadurch kann er sich von diversen anderen Spirituosen absetzen. Wir zeigen Ihnen, was den Stolichnaya Vodka besonders macht und warum Sie ihn unbedingt einmal probieren sollten. Viel Spaß beim lesen und Entdecken!

Vorteile

Ein „Klassiker“

Fein-fruchtiger Geschmack

Fast überall erhältlich

Nachteile

Nicht jedermanns Geschmack

Schneller Abgang

-

Geruch
Geschmack
Abgang
mild
fein
schnell
fruchtig
Frucht
kühlend

* Partnerlinks: Auf dieser Seite verwenden wir Affiliate-/ Partner-Links. Diese Links sind immer mit einem * gekennzeichnet. Durch den Kauf eines Produktes bei einem von uns empfohlenen Anbieter erhalten wir eine Umsatzbeteiligung. Für Sie fallen KEINE zusätzlichen Kosten an. Wir empfehlen ausschließlich Produkte durch Partner-Links, die wir selbst verwenden. Ehrlichkeit ist uns wichtig!

Infos

Der Stolichnaya wird auch „Stoli“ genannt und ist einer der meistverkauften Vodkas weltweit. Stoli steht für Reinheit und mild-fruchtigen Geschmack. Die Qualität ist besonders gut. Die Spirituose wird zweimal destilliert und ganze vier Mal gefiltert. Der Hersteller stammt aus Russland und bedeutet frei übersetzt so viel wie „hauptstädtisch“. Das bezieht sich auf die Tatsache, dass der Stolichnaya ursprünglich in einem Moskauer Weinwarenhaus „erfunden“ wurde.

Das genaue Gründungsdatum ist heute leider nicht mehr bekannt, es wird jedoch vermutet, dass das Produkt zwischen 1940 und 1950 erfunden wurde. Bekannt ist, dass der Stoli ab 1953 exportiert wurde und international zum Kauf angeboten wird. Der Vodka ist sehr mild. Daher macht sie sich hervorragend in Cocktails und kann pur oder mit Eiswürfeln aus einem Tumbler genossen werden. Die Spirituose wird aus Winterweizen und Roggen hergestellt, was ein weiteres Qualitätsmerkmal darstellt.

Geschmack

Geruch
Geschmack
Cremig
2
Getreide
5
Frucht
8
Brot
5

Die wichtigsten Eigenschaften auf einen Blick

Eigenschaft
Ausprägung
Name
Stolichnaya Vodka
Bewertung
8/10
Alkoholgehalt
40% vol.
Herkunftsland
Russland
Vorteile
Ein „Klassiker“, Fein-fruchtiger Geschmack, Fast überall erhältlich
Pur genießbar?
ja
Als Cocktail genießbar?
ja

Preisvergleich

Folgt

Weitere Informationen über den Stolichnaya Vodka

Die Marke Stolichnaya hat kontinuierlich daran gearbeitet, dass Verfahren der Alkoholherstellung zu verbessern. Heute kann die Marke einen Reinheitsgrad von 14 erreichen. Diesen hohen Wert kann keine andere Marke der Welt für sich beanspruchen, wodurch der Stolichnaya Vodka der reinste Vodka der Welt ist.

Das Rezept für den Stolichnaya wurde das erste Mal offiziell im Jahr 1938 registriert. Die Geschichte der Marke Stolichnaya reicht sogar bis ins Jahr 1901 zurück. Damals wurde die Spirituose noch in Russland destilliert und in Lettland produziert. In den folgenden Jahren erfuhr die Marke internationale Anerkennung. So wurde die Spirituose sowohl auf der Weltmesse 1958 in Brüssel aber auch auf der 1963 in Leipzig prämiert.

Nur die hochwertigsten Rohstoffe für die Herstellung des Stolichnaya
Der Stolichnaya wird heute in der Region Tambow in Russland hergestellt. In dieser Region wird das Winterweizen und die Wintersaat, sowie Roggen geerntet. Nach einer sorgfältigen Prüfung wird das Getreide innerhalb eines 75-stündigen Prozess fermentiert und perfektioniert.

Der Stolichnaya stammt ursprünglich aus Russland. Die Produktion ist jedoch traditionell an zwei Standorten: in Tambow (Russland) und in Riga (Lettland). In Russland wird die Spirituose destilliert, in Riga wird der Prozess anschließend mit der Filtration und der Vermählung mit Wasser fortgesetzt.

Der Vodka wird ganze drei Mal destilliert. Dieser Prozess dauert mindestens drei Stunden. Danach können die ersten Ansprüche an Reinheit erfüllt werden. Nach einer weiteren mindestens einstündigen Reinigung können höchste Reinheitsstufen erreicht werden. Diese Stufe heißt Alpha Alkohol (höchsten Qualitätsstufe) und kann nur von den wenigsten Herstellern erreicht werden.

Stolichnaya Vodka wird 4-fach gefiltert. Dabei durchläuft das Destillat zunächst Quarzsand, dann russische Birkenholzkohle, erneut Quarzsand und zuletzt feinstes Spezialgewebe. Danach ist der Vodka „trinkfertig“. Durch die aufwendige Destillation und die vierfache Filtration ist die Spirituose überdurchschnittlich Rein und besonders. 

Weitere bekannte Vodkas

Kostenloses E-Book

Sie sind auf der Suche nach leckeren Cocktail Rezepten? Dann haben wir was für Sie! Entdecken Sie unser kostenloses E-Book “20 Cocktail Rezepte, die jeder Hobbybartender kennen sollte”. Einfach Ihre E-Mail Adresse eintragen und wir schicken Ihnen das E-Book zu!

Indem Sie auf „Anmelden“ klicken, stimmen Sie den Datenschutzrichtlinie von Millennium Bartending zu.