Skip to content

Amaretto selber machen

Einfach und schnell zubereiten

Amaretto ist eine vielseitige und Bars unersetzliche Spirituose, die mit Orangen- oder Apfelsaft, Kaffee, Kakao oder als Amaretto Cocktail genossen werden kann. Auch in Aperitifs, Digestifs und Longdrinks macht diese Spirituose eine gute Figur. Der Geschmack des italienischen Likörs ist süßlich-vanilleähnlich und erinnert an Marzipan.

Mittlerweile können Sie sogar bei Discountern Amaretto erwerben. Online und in Getränkeläden finden Sie allerdings die größere Auswahl. Jedoch haben Sie auch die Möglichkeit, Amaretto selber zu machen. Die Zubereitung ist sehr einfach und der selbst gemachte Likör unglaublich aromatisch. Klingt das nicht hervorragend? Dann entdecken Sie unser Rezept, damit auch Sie einen Amaretto selber machen können! Viel Spaß beim Zubereiten und Genießen!

Amaretto selber machen - Das Rezept

Zutaten (für ca. 0,9 Liter selbst gemachten Amaretto):

  • 2 BL Mandelsirup
  • 2 BL Vanillesirup
  • 200 ml Wasser
  • 400 ml Vodka
  • 100 g brauner Zucker
  • 175 g weißer Zucker

Zubereitung:

Zunächst sollten Sie alle Zutaten separat abmessen. Das machen Sie am besten mit einer Waage und einer Tasse. Außerdem können Sie die Sirups mit der Hilfe eines Barlöffels abmessen. Danach stellen Sie einen Topf auf den Herd und befüllen diesen mit Wasser. Bringen Sie das Wasser zum Kochen und geben Sie den weißen- und braunen Zucker hinzu.

Rühren Sie so lange um, bis sich der Zucker vollkommen aufgelöst hat. Hier sollten Sie vorsichtig vorgehen, da sich sonst kleine Klümpchen bilden könnten. Wenn sich der Zucker vollkommen aufgelöst hat, nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen die Flüssigkeit vollkommen auskühlen. Es kann ca. 2-3 Stunden dauern, bis die Flüssigkeit vollkommen ausgekühlt ist.

Wenn der Mix vollkommen ausgekühlt ist, geben Sie den Vodka und die beiden Sirup hinzu und verrühren alles gut miteinander. Jetzt können Sie den selbst gemachten Amaretto durch einen Trichter in einer Flasche gießen. Die selbst gemachte Spirituose ist jetzt fertig und kann von Ihnen serviert oder selbst genossen werden. Wir empfehlen den Verzehr pur, mit Eis in einem Tumbler oder als Zutat in einem leckeren Digestif oder Amaretto Cocktail.

amaretto-cocktails

Welchen Vodka für selbst gemachten Amaretto?

Für die Zubereitung von Amaretto empfehlen wir den Absolut Vodka. Dieser Vodka zählt für uns zu den besten überhaupt. Durch seinen weichen, samtigen Geschmack passt er sich hervorragend dem Geschmack der anderen Zutaten an und wirkt nicht zu dominant.

Gerne könne Sie auch einen anderen Vodka für die Zubereitung verwenden. Wenn Sie dafür noch Inspiration suchen möchten wir Ihnen unsere Liste der besten Vodkas ans Herz leben. Auf dieser Seite zeigen wir detailliert, welcher unserer Meinung nach der beste Vodka ist. Entdecken Sie detaillierte Informationen über die Herkunft und Destillerie. Außerdem haben wir Geschmacksprofile entwickelt, mit denen Sie genau erfahren, wie welche Spirituose schmeckt. Jetzt entdecken und Ihren persönlich besten Vodka finden.

* Partnerlinks: Auf dieser Seite verwenden wir Affiliate-/ Partner-Links. Diese Links sind immer mit einem * gekennzeichnet. Durch den Kauf eines Produktes bei einem von uns empfohlenen Anbieter erhalten wir eine Umsatzbeteiligung. Für Sie fallen KEINE zusätzlichen Kosten an. Wir empfehlen ausschließlich Produkte durch Partner-Links, die wir selbst verwenden. Ehrlichkeit ist uns wichtig!

Achtung: süß!

Der selbst gemachte Amaretto ist sehr süß (genauso wie ein „echter“ Amaretto eben schmeckt). Behalten Sie trotzdem im Hinterkopf, dass es sich bei dem Likör um eine Spirituose handelt. Der in Getränk vorhandene Alkoholgehalt kann schnell unterschätzt werden. Das kann böse enden! Also genießen Sie den selbst gemachten Amaretto mit Verantwortung und Vernunft.

Der Alkoholgehalt

Es lässt sich nicht so einfach sagen, welchen Alkoholgehalt die selbst gemachte Spirituose hat. Wenn Sie einen 40%igen Vodka für die Zubereitung verwenden hat der Amaretto einen Alkoholgehalt von ca. 26% (ohne Gewähr).

Das ist vergleichbar, leicht stärker als gekaufter Amaretto. Durch die Verdünnung mit Wasser können Sie den Alkoholgehalt des selbst gemachten Amaretto senken. Durch das Verdünnen geht jedoch auch der Geschmack verloren. So schmeckt die Spirituose danach nicht mehr so intensiv und angenehm, besitzt dafür jedoch einen niedrigeren Alkoholgehalt.

Zu welchem Anlass trink man den Mandelikör?

Der Likör kann zu Geburtstagen, auf Feiern, zu Weihnachten oder an Ostern getrunken werden. Außerdem können Sie aromatische Amaretto Cocktails das ganze Jahr über genießen. Aufgrund seines marzipan-ähnlichen Geschmacks wird die Spirituose gerne in Wintermonaten, rund um Weihnachten zubereitet und getrunken. Am Ende entscheiden immer noch Sie persönlich, wann, ob und wo Sie den Likör trinken möchten, und ob Sie den Likör selbst zubereiten möchten oder lieber einen kaufen. Viel Spaß beim Genießen!

Kostenloses E-Book

Sie sind auf der Suche nach leckeren Cocktail Rezepten? Dann haben wir was für Sie! Entdecken Sie unser kostenloses E-Book “20 Cocktail Rezepte, die jeder Hobbybartender kennen sollte”. Einfach Ihre E-Mail Adresse eintragen und wir schicken Ihnen das E-Book zu!

Indem Sie auf „Anmelden“ klicken, stimmen Sie den Datenschutzrichtlinie von Millennium Bartending zu.