Skip to content

Kornbrand

Die Spirituose nach dem Gin Hype?

Immer wieder ist von Korn (auch Kornbrand genannt) die Rede, wenn es um die nächste Spirituosenhype nach Gin geht. Kornbrand ist eine ganz klassische Spirituose, die aus Weizen (und anderem Getreide) hergestellt wird und am ehesten mit Vodka verglichen werden kann. Vor allen Dingen in Dörfern und kleineren ländlichen Gemeinden ist die Spirituose sehr beliebt. Aber warum ist das so? Was ist Kornbrand überhaupt und wie kann man ihn am besten trinken? All diese Fragen möchten wir im folgenden Artikel beantworten. Viel Spaß beim Entdecken und Erleben!

Unsere Kornbrand Empfehlung

Hier möchten wir Ihnen einen premium Korn vorstellen, der in Berlin ganze 7-mal destilliert wird: der Berliner Brandstifter Premium Kornbrand*. Jeder Flasche ist ein Unikat und wird in mühsamer, aufwendiger Handarbeit bearbeitet. Durch diesen Prozess wird das Produkt zu einem absolutem Premium Produkt. Jeder Flasche ist per Hand angefüllt und nummeriert.

Diese Spirituose ist ein Hoffnungsträger, wenn es um das Auslösen des „Korn Hypes“ geht. Mit einem jungen, frischem Image geht die Destillerie aus Berlin an den Start. Weg vom klassisch, altmodischen Schnaps, hin zur modernen edlen Spirituose, die auch in Bars und Clubs gereicht werden kann. Der Berliner Brandstifter* Kornbrand zeichnet sich durch einen sehr milden und reinen Geschmack aus.

Immerhin kommen mehr als 14.000 hochwertige Weizenkörner in eine Flasche mit dem Berliner Kornbrand*. Probieren Sie den Kornbrand von Berliner Brandstifter selbst und überzeugen Sie sich von seinem besonderen Geschmack. Jetzt ausprobieren!

* Partnerlinks: Auf dieser Seite verwenden wir Affiliate-/ Partner-Links. Diese Links sind immer mit einem * gekennzeichnet. Durch den Kauf eines Produktes bei einem von uns empfohlenen Anbieter erhalten wir eine Umsatzbeteiligung. Für Sie fallen KEINE zusätzlichen Kosten an. Wir empfehlen ausschließlich Produkte durch Partner-Links, die wir selbst verwenden. Ehrlichkeit ist uns wichtig!

Die 5 Fakten über Kornbrand

Fakt 1

Das macht die Spirituose besonders

Kornbrand wird im Volksmund auf einfach nur Korn genannt und bezeichnet eine klare, alkoholische Spirituose, die aus Getreide hergestellt wird. Der Mindestalkoholgehalt von Korn liegt mit 32% vol. deutlich niedriger als bei Spirituosen wie Vodka, Whisky, Rum oder auch Gin und Absinth. Erst ab 37,5% vol. darf die Spirituose als Kornbrand und ab 38% vol. als Doppelkorn bezeichnet werden. Der Schnaps wird ausschließlich auch Getreide, wie Weizen, Roggen, Hafer oder Gerste hergestellt. Da die Zugabe von Aromastoffen, Gewürzen und Farbstoffen nicht zugelassen ist, ist Kornbrand ein sehr reines und ein vergleichsweise geschmacksarmes Getränk (vergleichbar mit Vodka).

0 %
vol. Korn
0 %
vol. Kornbrand
0 %
vol. Doppelkorn

Fakt 2

Korn in Deutschland

Kornbrände sind in Deutschland, vor allen Dingen in den ländlicheren Regionen sehr beliebt. Auf Feiern gemischt in Cola oder andere Softdrinks ist die Spirituose ein Klassiker, ähnlich wie Cuba Libre. Whisky Cola oder Gin Tonic. Der Korn möchte jedoch weg von seinem „ewigen“ Partyimage. Deshalb entwickeln jetzt immer mehr Destillerien hochwertige Spirituosen, die auch sehr gut pur oder auf Eis getrunken werden können.

Des Weiteren wird Korn eine immer beliebtere Spirituose unter Bartendern und Barbesitzern. Immer mehr Cocktails werden mit der Spirituose entwickelt und immer mehr Longdrinks schaffen es auch auf die Karten von Cocktails Bars. Nichtsdestotrotz haben es diese Drinks mit Kornbrand sehr schwer, sich gegen die bekannte Konkurrenz von Caipirinha, Daiquiri, Old Fashioned oder Sex on the Beach durchzusetzen. Dieser „Evergreen Cocktails“ werden zumindest aktuell noch dem Kornbrand Drinks bevorzugt.

Wir sagen hier auch bewusst „noch“. Korn ist eine Spirituose, der immer wieder das Auslösen des nächstes Spirituosen Hypes nachgesagt wird. Nachdem Gin seit Anfang der 2000er Jahre eine regelrechte Renaissance erlebt vermuten viele Kenner und Experten der Bartender Szene, dass Kornbrand genau diesen Platz einnehmen kann. Ob das tatsächlich passieren wird, wird die Zukunft zeigen. Das Potenzial hat die Spirituose dafür aber allemal!

kornbrand

Fakt 3

Die lange und steinige Entstehung

Korn ist eine vergleichsweise alte Spirituose, die schon im 15. Jahrhundert entwickelt und gebrannt worden ist. In der Stadt Nordhausen, in der der Hersteller „Echter Nordhäuser“ bis heute ansässig ist, wurden um 1507 die ersten Kornsteuern erlassen. Mit den Jahrzehnten und Jahrhundert wurde Kornbrand zwischenzeitlich verboten und wieder erlaubt. Nach mehreren Skandalen (dem Punchen von Korn durch Kartoffelbrand) wurden die ersten Reinheitsgebote erlassen.

Mit den Jahren wurde Korn ein fester Bestandteil des Basisspirituosen in ganz Deutschland. In der letzten Zeit erfreut sich die Spirituose steigender Beliebtheit. Dafür sind zum einen die neuen, jugendlich-frischen Hersteller verantwortlich, die dem Korn ein ganz neues Image verpassen wollen und zum anderen die ständigen Gerüchte des Korn Hypes (dazu bei Fakt 2 mehr).

Fakt 4

So trinkt man die Spirituose

Kornbrand ist eine klassische, deutsche Spirituose. Sie wird meistens pur, als Shot getrunken und/oder nach dem Essen als Digestif gereicht. Korn-Cola ist ein sehr beliebter Longdrink, der mit der Spirituose zubereitet werden kann. Sehr bekannt ist aus das sogenannte „Männergedeck“, bei dem ein Korn Shot zusammen mit einem Bier gereicht wird. Besonders im Zusammenhang mit Party und Feiern wird Kornbrand häufig mit Cola gemischt serviert. Generell können Sie jeden Kornbrand mit jedem Softdrink Ihrer Wahl mischen (Orangenlimonade, Zitronenlimonade und sogar Tonic Water). Wir empfehlen jedoch für den Genuss eines hochklassigen Kornbrands die Zubereitung von Cocktails.

Da sich Vodka und Korn teilweise sehr ähnlich sind, können Sie theoretisch bei jeden Vodka Cocktail die Basisspirituose durch den deutschen Brand ersetzen. Wir möchten Ihnen hier jedoch einige weitere Rezepte vorstellen, mit denen Sie aromatische und einfach zubereitbare Cocktails genießen können.

Süße Johanna

Zutaten: Geben Sie den Doppelkorn, den Likör und den Saft zusammen in ein Longdrink Glas und rühren Sie die Zutaten leicht mit einem Barlöffel um. Befüllen Sie das Longdrink Glas bis zum Rand mit Eiswürfeln und gießen Sie es mit der Zitronenlimonade auf. Jetzt können Sie den Mix noch mit einer Zitronenzeste grainieren und dann servieren oder selber genießen.
suesse-johanna

Fakt 5

Bekannte Hersteller

Berliner Brandstifter

Den Kornbrand von Berliner Brandstifter* haben wir Ihnen weiter oben schon vorgestellt. Jedoch stellt die Destillerie aus Deutschlands Hauptstadt auch weitere, hochklassige Spirituosen her. Ein besonderes Augenmerk ist auf den Gin und Vodka der Destillerie zu legen.

Vincent Honrodt gilt als Gründer von Berliner Brandstifter*. Dessen Urgroßvater brannte schon hochklassige Spirituose in den 1930er Jahren. Mehrere Jahrzehnte später, im Jahre 2009 wurde dann Berliner Brandstifter* gegründet. Alle Flaschen werden per Hand abgefüllt und mit Liebe zum Detail handsigniert. Diese Liebe zum Detail und natürlich der hochklassige Geschmack sind das Markenzeichen des Herstellers.

Probieren Sie die Berliner Brandstifter Produkte* aus und überzeugen Sie sich selbst von dem angenehmen und aromatischem Geschmack. Jetzt ganz neu: gelagerter Kornbrand. Dieser hat ein Jahr lang in ehemaligen Cognacfässern gelagert und dadurch ein besonderes Geschmacks-Aroma angenommen. Jetzt entdecken und genießen!

Echter Nordhäuser

Die Destillerie Echter Nordhäuser* stammt aus der kleinen Stadt Nordhausen, in Thüringen. Angeblich soll die Destillerie schon im Jahre 1507 gegründet worden sein. In dieser Zeit wurde die Kornbrand Produktion auf Hochtouren vorangetrieben. Heute stellt die Destillerie neben Kornbrand auch noch diverse Obstbrände her.

Der Hersteller steht für Spitzenqualität mit herausragendem Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Korn weißt eine hohe Qualität und einen aromatischen Geschmack auf. Dieser Kornbrand wird sogar tatsächlich mit Roggen, anstatt mit Weizen hergestellt und destilliert. Er kann sowohl pur genossen werden, aber auch in diversen Korn Cocktails serviert werden. Jetzt ausprobieren und entdecken.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

Herstellung ähnlich wie die von Vodka

Mindestalkoholgehalt 32% vol.

Kornbrand ab einem Alkoholgehalt von 37,5% vol.

Doppelkorn ab einem Alkoholgehalt von38% vol.

Schon im 15. Jahrhundert entwickelt

In Cocktails, pur oder als „Männergedeck“ bekannt

Die vermutlich nächste „Hype-Spirituose“

Kornbrand Vergleich

Name
Geschmack
Alkoholgehalt
Jetzt kaufen
Oldesloer
Klassisch, mild, Getreide
32% vol.
Hier*
Berliner Brandstifter
Mild, rein, Getreide
38% vol.
Hier*
Echter Nordhäuser
Roggen, Malz, klar, mild
38% vol.
Hier*
Burgen
Holz, mild, rein
38% vol.
Hier*
Schlitzer
Besonders mild, Korn, rein
40% vol.
Hier*

FAQ

Was ist ein Korn (Schnaps)?

Korn ist eine klare, alkoholische Spirituose, die vor allen Dingen in Deutschland hergestellt und getrunken wird. Die Spirituose ist vergleichsweise geschmacksarm und kann daher am ehesten mit Vodka verglichen werden.

Wie kann man Korn trinken?

Kornbrand wird meistens als Shot/Kurzer getrunken. Er wird aber auch zu dem sogenannten „Männergedeck“ (Bier und klarer Schnaps) gereicht und macht eine gute Figur in Cocktails, Mischgetränken und Longdrinks.

Der Unterschied zwischen Kornbrand und Vodka?

Die Unterschiede zwischen den beiden Spirituosen sind sehr gering. Beide werden aus Getreide destilliert. Allerdings wird Vodka deutlich öfter gefiltert, wodurch mehr Geschmack verloren geht. Korn schmeckt aromatischer und kantiger.

Wo kann man die Spirituose kaufen?

Kornbrand kann in Deutschland in eigentlich jedem gut sortierten Supermarkt und Getränkemarkten gekauft werden. Außerdem kann eine große Auswahl der Spirituose online gekauft werden, mit der darauffolgenden Lieferung bis vor die Haustür.

Wird Kornbrand der nächste Spirituosenhype werden?

Das lässt sich so nicht sagen. Der Gin Hype seit der 2000er Jahre konnte auch nicht vorhergesagt werden. Jedoch ist Korn immer wieder im Gespräch und erfreut sich in der letzten Zeit wachsender Beliebtheit. Das Potenzial dazu hat die Spirituose auf jeden Fall!

Kostenloses E-Book

Sie sind auf der Suche nach leckeren Cocktail Rezepten? Dann haben wir was für Sie! Entdecken Sie unser kostenloses E-Book “20 Cocktail Rezepte, die jeder Hobbybartender kennen sollte”. Einfach Ihre E-Mail Adresse eintragen und wir schicken Ihnen das E-Book zu!

Indem Sie auf „Anmelden“ klicken, stimmen Sie den Datenschutzrichtlinie von Millennium Bartending zu.