Skip to content

Maker’s Mark Whiskey

8/10

Der Maker’s Mark ist ein Kentucky Straight Bourbon Whisky, der in Loretto, Kentucky hergestellt wird. Der Bourbon besteht aus 70% Mais und 30% gemälztem Weizen und Gerste. Anders als in anderen Destillerien wird das Getreide beim Maker’s Mark nicht gemahlen, sondern gequetscht. Dadurch können wertvolle Aromen erhalten bleiben. Daher unterscheidet sich der Geschmack deutlich von anderen, vergleichbaren Spirituosen. Hinzu kommt, dass roter Winterweizen bei der Produktion der Spirituose verwendet wird. Im Vergleich zu Roggen wird der Geschmack deutlich milder. Die Spirituose lagert nach der Herstellung für vier bis sieben Jahren in amerikanischen Eichenfässern, ehe sie abgefüllt und mit rotem Wachs verschlossen wird.

Pro Tag werden ca. 4.000 Liter Maker’s Mark hergestellt. Das hört sich zunächst sehr viel an, jedoch ist das im Vergleich zu anderen Destillerien eine sehr geringe Menge. Die Makers Mark Destillerie legt großen Wert auf Handarbeit und Tradition. Durch den außergewöhnlichen Geschmack und das individuelle Herstellungsverfahren zählt der Maker’s Mark für uns zu einem der besten Whiskys. Der angenehm mild, leicht süßliche Geschmack erinnert an den Geschmack von Whiskylikör oder Rum Likör.

Geruch

Süße

Vanille

leicht Fruchtig

Geschmack

Toffee

nussig

-

Abgang

fruchtig

kurz

-

Positiv
Negativ
Herb-kantiger Geschmack
Vergleichsweise Teuer
Gut für die Zubereitung von Cocktails geeignet
Schwer erhältlich

* Partnerlinks: Auf dieser Seite verwenden wir Affiliate-/ Partner-Links. Diese Links sind immer mit einem * gekennzeichnet. Durch den Kauf eines Produktes bei einem von uns empfohlenen Anbieter erhalten wir eine Umsatzbeteiligung. Für Sie fallen KEINE zusätzlichen Kosten an. Wir empfehlen ausschließlich Produkte durch Partner-Links, die wir selbst verwenden. Ehrlichkeit ist uns wichtig!

Infos zum Maker’s Mark Whiskey

Bill Samuels, Sr. wollte im Jahr 1953 einen Whisky kreieren, den er gerne trank und den man gerne mit Freunden teilen kann. Auf der Suche nach diesem Rezept ließ er sich von einem alten Familienrezept inspirieren. Dieses Familienrezept war mehr als 170 Jahre alt. Auf der Suche nach der perfekten Maische ersparte sich Bill sehr viel Zeit. Er backte Brote aus verschiedenen Getreidekombinationen, anstatt sie zu destillieren. Aus diesem Test zog er die Rückschlüsse, dass er anstatt Roggen, roten Winterweizen verwenden möchte. Dadurch wurde die Spirituose merklich süßer.

Geschmack des Maker’s Mark Whiskey

Geruch

Wenn Sie den Makers Mark Whisky das erste Mal in einen Tumbler gießen, werden Sie von dem angenehm süßlich-fruchtigen Geschmack überrascht werden. Zusätzlich dazu ist eine leichte Vanillenote zu riechen, die angenehm mit dem süßlich-fruchtigen Duft harmoniert.

Geschmack

Der Geschmack ist weniger süßlich und deutlich komplexer. Es lassen sich leicht herb-nussige Aromen schmecken, die angenehm von einem leicht süßlichen Toffee-Geschmack unterstrichen werden. Hinzu kommen leicht holzige Noten, die den Geschmack allerdings mehr unterstreichen, anstatt unangenehm in den Vordergrund zu treten.

Abgang

Der Abgang ist überraschend fruchtig und passt eigentlich gar nicht zu dem vorherigen Geschmacksprofil. Er ist sehr kurz, hinterlässt aber trotzdem einen leicht blumigen Geschmack auf der Zunge.

Die wichtigsten Eigenschaften auf einen Blick

Eigenschaft
Ausprägung
Name
Maker’s Mark Whiskey
Bewertung
8/10
Alkoholgehalt
45% vol.
Herkunftsland
USA
Art
Straight Bourbon Whiskey
Reifedauer
3 Jahre
Vorteile
Herb-kantiger Geschmack, Gut für die Zubereitung von Cocktails geeignet
Pur genießbar?
ja
Als Geschenk geeignet?
eher nicht
Geschenkverpackung?
nein
Als Cocktail genießbar?
ja

Vergleichbare Whisky

Jameson Irish Whiskey – Blended Irish Whiskey aus feinen, dreifach destillierten Pot Still und Grain Whiskeys – Milder und zeitloser Whiskey aus Irland – 1 x 0,7 l
Maker's Mark Handgemachter Kentucky Straight Bourbon Whisky, 45% Vol, 1 x 0,7l
Bulleit Bourbon Frontier American Whiskey | High Rye Whiskey | Preisgekrönter, amerikanischer Bestseller | gebrannt und gereift nach der Kentucky Tradition | 45% vol | 700ml Einzelflasche |
Monkey Shoulder Blended Malt Scotch Whisky - 70cl
Jack Daniel's Old No. 7 Tennessee Whiskey - Karamell, Vanille und Noten von Eichenholz - 0.7L/ 40% Vol.
Prime Status
-
Bewertung
Anzahl der Bewertungen
13.263 Bewertungen
6.995 Bewertungen
9.585 Bewertungen
7.592 Bewertungen
2.087 Bewertungen
Jameson Irish Whiskey – Blended Irish Whiskey aus feinen, dreifach destillierten Pot Still und Grain Whiskeys – Milder und zeitloser Whiskey aus Irland – 1 x 0,7 l
Prime Status
Bewertung
Anzahl der Bewertungen
13.263 Bewertungen
Maker's Mark Handgemachter Kentucky Straight Bourbon Whisky, 45% Vol, 1 x 0,7l
Prime Status
Bewertung
Anzahl der Bewertungen
6.995 Bewertungen
Bulleit Bourbon Frontier American Whiskey | High Rye Whiskey | Preisgekrönter, amerikanischer Bestseller | gebrannt und gereift nach der Kentucky Tradition | 45% vol | 700ml Einzelflasche |
Prime Status
-
Bewertung
Anzahl der Bewertungen
9.585 Bewertungen
Monkey Shoulder Blended Malt Scotch Whisky - 70cl
Prime Status
Bewertung
Anzahl der Bewertungen
7.592 Bewertungen
Jack Daniel's Old No. 7 Tennessee Whiskey - Karamell, Vanille und Noten von Eichenholz - 0.7L/ 40% Vol.
Prime Status
Bewertung
Anzahl der Bewertungen
2.087 Bewertungen

Weitere Informationen über den Maker's Mark Whiskey

Bill Samuels, Sr. wollte im Jahr 1953 einen Whisky kreieren, den er gerne trank und den man gerne mit Freunden teilen kann. Auf der Suche nach diesem Rezept ließ er sich von einem alten Familienrezept inspirieren. Dieses Familienrezept war mehr als 170 Jahre alt.

Auf der Suche nach der perfekten Maische ersparte sich Bill sehr viel Zeit. Er backte Brote aus verschiedenen Getreidekombinationen, anstatt sie zu destillieren. Aus diesem Test zog er die Rückschlüsse, dass er anstatt Roggen, roten Winterweizen verwenden möchte. Dadurch wurde die Spirituose merklich süßer.

Margie Samuels überlegte sich in der Zwischenzeit, wie sie Menschen dazu animieren kann, den Maker’s Mark zu kaufen, anstatt eine andere Spirituose. Daraufhin entwarf sie das unverkennbare und individuelle Flaschendesign des Maker’s Mark.

Die Flasche, mit einem verhältnismäßig lange Hals und ndicken Bauch setzt sich stark von anderen Flaschen ab. Dieses Design ist von alten Cognac Flaschen aus dem 19. Jahrhundert inspiriert worden. Außerdem entwarf Margie das Etikett der Flasche. Danach entwickelte sie die Idee, jede Flasche individuell mit Wachs zu versiegeln. Bis heute wird jede Maker’s Mark Flasche in heißem Wachs getaucht, um ihn zu versiegeln. Dadurch gleicht keine Flasche der nächsten und jede Flasche kann als keines Unikat angesehen werden.

Der individuelle, andere, sich von der Masse absetzende Geschmack des Maker’s Mark entsteht durch die Verwendung von Winterweizen. Der eher rau und bitter schmeckende Roggen wurde komplett aus der Spirituose verbannt. Ein weiterer Indikator für den guten Geschmack des Maker Marks ist das Kalkwasser, das bei der Herstellung verwendet wird.

Die Destillerie ist eine der einzigen Destillerien auf der ganzen Welt, die eine eigene Wasserquelle und Wasserschmiede besitzen. Durch den Kentucky-Kalkstein kann Eisen aus dem Wasser gefiltert werden, wodurch der Bourbon angenehmer schmeckt.

Der Maker’s Mark Bourbon wird in atemberaubend großen und schönen Kupfer-Stills ganze zwei-Mal destilliert. Dadurch kann jede einzelne Verunreinigung entfernt werden. Nachdem der Whisky destilliert wurde wird er in neue Fässer amerikanische Weißeiche abgefüllt. Die Fässer werden bis heute per Hand hergestellt und wiegen ganze 525 Pfund. Durch diese Fässer erhält der Bourbon eine angenehme Vanille-Note. 

Weitere bekannte Whisky

Endlich ausprobieren?

WORAUF WARTEN SIE NOCH? JETZT AUSPROBIEREN!