Skip to content

Whisky Likör

Der süße Whisky-Bruder

Der Whisky Likör ist, wie der Name schon andeutet ein Likör, der dem Whisky sehr ähnlich ist. Er ist eine willkommene Alternative für all die Menschen, die kein so intensives Geschmackserlebnis wie beim Whisky wünschen, dennoch den aromatischen Geschmack genießen möchten. Whisky Likör erfreut sich in den letzten Jahren wachsender Beliebtheit.

Die Vielfalt der verschiedenen Liköre ist groß und wird mit den Jahren immer größer geworden. Neben bekannten Herstellern destillieren auch immer kleinere Destillerien den Likör und versuchen diesen am deutschen Spirituosenmarkt zu etablieren. In diesem Artikel möchten wir Sie über die wichtigsten Whisky Likör Fakten aufklären: Was ist das genau? Wo liegt der geschmackliche Unterschied zu „normalem“ Whisky und wie kann man den Likör am besten genießen? Viel Spaß beim Entdecken der wichtigsten Fakten!

Unsere Whisky Likör Empfehlung

Aus unserer Sicht ist der Whisky Likör von Drambuie* der beste auf dem deutschen Markt. Der Likör aus Schottland wird nach traditionellem Rezept aus dem Jahre 1745 zubereitet. Besonders wichtig für die Zubereitung sind die verwendeten Kräuter und Gewürze. Außerdem wird traditionell schottischer Heidehonig bei der Herstellung des Drambuie* verwendet.

Bei dem verwendetem Whisky handelt es sich um 100% Blended Whisky aus der Speyside. Der Likör ist aromatisch und weich. Er schmeckt süßlich und nach Honig, nicht vergleichbar mit anderen Spirituosen. Sie können den Drambuie* pur, auf Eis oder in Cocktails genießen. Probieren Sie es selbst aus und überzeugen Sie sich von seinem einzigartigen Geschmack! Jetzt entdecken!

* Partnerlinks: Auf dieser Seite verwenden wir Affiliate-/ Partner-Links. Diese Links sind immer mit einem * gekennzeichnet. Durch den Kauf eines Produktes bei einem von uns empfohlenen Anbieter erhalten wir eine Umsatzbeteiligung. Für Sie fallen KEINE zusätzlichen Kosten an. Wir empfehlen ausschließlich Produkte durch Partner-Links, die wir selbst verwenden. Ehrlichkeit ist uns wichtig!

Die 5 Fakten über Whisky Likör

Fakt 1

Der kleine, süße Bruder

Der Likör ist geschmacklich sehr ähnlich wie „richtiger“ Whisky. Der Hauptunterschied liegt in der Intensität des Geschmacks. So können lange gelagerte Whisky unglaublich intensiv und facettenreich, aber auch stark und alkoholisch schmecken (mehr über Whisky Geschmacksprofile erfahren Sie auf unserer Whisky Seite). Der Likör ist jedoch ganz anders. Er schmeckt weniger intensiv, weniger stark und weniger alkoholisch. Daraus entstehen etliche Vorteile, die für den Likör und gegen den Whisky sprechen. Der Likör hat durch seinen milden Geschmack schon längst etliche Bars und Restaurants erobert. Er kann hervorragend als Shot getrunken werden, findet aber auch in Cocktails seinen Platz.

Fakt 2

Süßer als Whisky, herber als Likör

Wie bereits erwähnt ist der Likör deutlich süßer und weniger intensiv im Geschmack als „richtiger“ Whisky. Nichtsdestotrotz hat der Likör einen deutlich höheren Alkoholgehalt als andere Liköre und schmeckt auch deutlich herber als die meisten Liköre. Daher ist die Spirituose eher als „Mittelweg“ zwischen Likör und Whisky zu sehen. Am besten probieren Sie den Whisky Likör selbst aus und überzeugen sich von seinem ausgefallenen, einzigartigem Geschmack. Sie werden überrascht sein, welchen Geschmack Whisky annehmen kann.

Fakt 3

Schottland und Amerika im Kampf um den Thron

Nachdem der erste Likör schon im 18. Jahrhundert destilliert worden sein soll, ist ein regelrechter Wettkampf um die beste Spirituose entfacht. Hauptkontrahenten sind die USA und Schottland. Nachdem die ersten Experimente von schottischen Mönchen durchgeführt wurden, in denen Whisky durch die Zugabe von Kräutern, Beeren oder Milch (daraus entstand später die Irish Cream) weniger alkoholisch gemacht werden sollte entwickelten sich die ersten Liköre auf Whisky Basis. Über Jahrzehnte hinweg wurde immer wieder „normaler“ Whisky mit anderen Zutaten gemischt oder verfeinert, bis die ersten Rezepte schriftlich festgehalten wurden. Einer der ersten Spirituosen soll der Drambuie gewesen sein.

Dieser Trend, den Whisky mit anderen Zutaten zu mischen, schwappte auch langsam nach Amerika über. Auch hier entwickelten sich über die Jahre immer mehr Marken, die Whisky Likör in großen Mengen herstellten. Heute sind vor allen Dingen Fireball und Southern Comfort als Hersteller der Spirituose bekannt. Die Amerikaner gingen beim verfeinern des Whisky jedoch anders vor als die Schotten.

Der amerikanische Likör schmeckt deutlich süßer als der Schottische. Außerdem hat Fireball bewiesen, dass das verfeinern mit Zimt für große Beliebtheit sorgt. Der Fireball Likör ist in Amerika mittlerweile so beliebt, dass er der häufigsten bestellte Shot in Bars und Clubs geworden ist. Damit hat der den deutschen Kräuterlikör von Jägermeister abgelöst. Bis heute konkurrieren die beiden Länder um die Vorherrschaft im nach Whisky schmeckendem Likör Segment. Ihren persönlichen Favoriten müssen Sie jedoch für sich selbst finden.

whisky-likoer-trinken

Fakt 4

Cocktails – Die besten Mischgetränke

Der Whisky Likör ist vielseitig einsetzbar. Es gibt quasi unzählige Rezepte, in denen der Likör Verwendung finden. Dennoch haben Sie auch die Möglichkeit, den Likör pur, auf Eis oder als Digestif zu genießen. Außerdem können Sie bei jedem Whisky Rezept die Basisspirituose durch den Likör austauschen. Dadurch erhalten Sie weniger alkoholische und süßere Cocktails.

Folgend möchten wir Ihnen die unserer Meinung nach besten Cocktail Rezepte mit vorstellen, die mit der Hilfe der Spirituose zubereitet werden: Top Hat und Rostiger Nagel.

Top Hat

Zutaten: Nehmen Sie zunächst ein Rührglas und befüllen Sie diese mit einigen Eiswürfeln. Messen Sie jetzt die Zutaten nacheinander mit der Hilfe eines Jiggers ab und füllen Sie die Zutaten in das Rührglas. Rühren Sie alles gut durch (mit einem Barlöffel) und seihen sei den Drink danach durch ein Barsieb in ein vorgekühltes Martini Glas ab. Jetzt können Sie den Cocktail noch mit einer Cocktail-Kirsche grainieren und dann servieren oder selbst genießen.
top-head

Fakt 5

Bekannte Hersteller

Die bekanntesten Hersteller von Whisky Likör heißen Fireball aus Amerika, Drambuie aus Schottland und Southern Comfort, ebenfalls Amerika. Im Folgenden möchten wir die einzelnen Hersteller kurz vorstellen, sodass Ihnen die Auswahl bei dem für Sie perfektem Likör einfacher fällt.

Fireball

Fireball* ist ein bekannter Hersteller, der seine Spirituosen zusätzlich noch mit Zimt versetzt. Dadurch entsteht ein süßliches Geschmackserlebnis, das leicht an Weihnachten erinnert. Der Likör ist vor allen Dingen in Amerika sehr beliebt. Dort konnte der Fireball* den Kräuterlikör von Jägermeister als am meisten bestellter Shot ablösen.

Geschmacklich besticht der Fireball durch süßlich-zimtige Geschmacksnoten, aber auch durch angenehm herb-aromatischen Whiskygeschmack. Der Abgang ist sehr langanhaltend und leicht scharf. Probieren Sie den Fireball* als Shot oder in Cocktails verarbeitet und überzeugen Sie sich von dem aromatischen Geschmack.

Southern Comfort

Southern Comfort* hat sich das Ziel gesetzt, Whiskey einen angenehmeren Geschmack zu verleihen. „Angenehm“ ist dabei objektiv zu betrachten. Vielmehr möchte der Hersteller Whisky, weniger Stark und damit einfacher trinkbar machen. Mit nur 35% Alkoholgehalt ist die Spirituose von Southern Comfort* weniger alkoholisch und weicher als klassischer Whisky.

Der Likör schmeckt nach Frucht und Gewürzen. Er ist unglaublich mild und besitzt ein unverwechselbares Aroma. Die Spirituose kann sehr gut pur, auf Eis oder in Cocktails verwendet werden. Probieren Sie den Southern Comfort* aus und finden Sie Ihren Favoriten!

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

Kleiner Bruder von „richtigem“ Whisky, jedoch deutlich süßer und nicht so herb

Amerikanische und schottische Spirituosen dominieren den Markt

Schon im 18. Jahrhundert das erste Mal zubereitet

Pur aus einem Tumbler oder als Cocktail ein Genuss

Bekannte Hersteller: Fireball, Southern Comfort und Drambuie

Whisky Likör Vergleich

Name
Geschmack
Alkoholgehalt
Herkunftsland
Jetzt kaufen
Drambuie
Süßlich, würzig, Kräuter und Honig
40% vol.
Schottland
Hier*
Irish Mist
Honig, Gewürze und Vanille
35% vol.
Irland
Hier*
Fireball
Kräftig, Zimt, Süßlich, und mild
33% vol.
Kanada
Hier*

FAQ

Was ist Whisky Likör?

Whisky Likör ist der „kleine Bruder“ von Whisky. Er schmeckt deutlich süßer, trotzdem sehr aromatisch und hat teilweise einen deutlich niedrigeren Alkoholgehalt als „richtiger“ Whisky.

Wie trinkt man Whisky Likör?

Sie Spirituose kann sowohl pur, auf Eis oder in diversen Cocktails verarbeitet genossen werden. Als Shot ist Whisky Likör sehr beliebt und kann in diversen Clubs und Bars bestellt werden.

Wie schmeckt der Likör?

Der Likör ist teilweise ähnlich aromatisch wie „normaler“ Whisky. Jedoch ist der Alkoholgehalt oft deutlich niedriger. Außerdem ist der Likör meistens deutlich süßer.

Wer stellt Whisky Likör her?

Bekannte Hersteller von Whisky Likör heißen Fireball und Southern Comfort aus den USA und Drambuie aus Schottland. Die Geschmacksprofile der drei Hersteller unterscheiden sich stark voneinander.

Kostenloses E-Book

Sie sind auf der Suche nach leckeren Cocktail Rezepten? Dann haben wir was für Sie! Entdecken Sie unser kostenloses E-Book “20 Cocktail Rezepte, die jeder Hobbybartender kennen sollte”. Einfach Ihre E-Mail Adresse eintragen und wir schicken Ihnen das E-Book zu!

Indem Sie auf „Anmelden“ klicken, stimmen Sie den Datenschutzrichtlinie von Millennium Bartending zu.