Skip to content

Limoncello

Aromatischer Zitronenlikör

Es ist ein schöner, noch angenehm warmer Sommerabend und Sie möchten den Tag mit einem erfrischenden Getränk ausklingen lassen. Genau für diese Abende gibt es einen süßlich erfrischenden Zitronenlikör namens: Limoncello. Der Zitronenlikör kommt meistens aus Italien und ist unglaublich aromatisch und erfrischend. Er passt perfekt an warme Sommertagen kann aber auch gut im Winter getrunken werden.

Aber was ist Limoncello überhaupt genau? Kann man den Likör auch selber machen? Und welche bekannten Hersteller gibt es? All diese Fragen möchten wir in diesem Artikel klären. Viel Spaß beim Entdecken der spannenden und facettenreichen Spirituose.

Unsere Limoncello Empfehlung

Wenn Sie den Limoncello Likör einfach, schnell und genussvoll trinken möchten empfehlen wir den Likör von Pallini*. Der Zitronenlikör kommt traditionell aus Italien und wird seit 1875 in dem Familienunternehmen hergestellt. Durch mehr als 140 Jahren Erfahrung destilliert Pallini* einen schönen gelben Likör, der schon im Glas nach Zitronen und Urlaub duftet. Grund dafür sind die verwendeten Sfusato-Zitrone von der Amalfiküste.

Diese Früchte sind deutlich größer als handelsübliche Zitronen und haben ein sehr fruchtiges Aroma. Dadurch schmeckt der Likör unglaublich fruchtig und frisch. Der sanfte Geschmack wurde mehrfach ausgezeichnet. Daher zählt der Limoncello zu einem der besten Zitronenliköre überhaupt. Probieren Sie den Likör und überzeugen Sie sich selbst. Sie werden überrascht sein, wie lecker ein Zitronenlikör doch sein kann. Jetzt entdecken!

* Partnerlinks: Auf dieser Seite verwenden wir Affiliate-/ Partner-Links. Diese Links sind immer mit einem * gekennzeichnet. Durch den Kauf eines Produktes bei einem von uns empfohlenen Anbieter erhalten wir eine Umsatzbeteiligung. Für Sie fallen KEINE zusätzlichen Kosten an. Wir empfehlen ausschließlich Produkte durch Partner-Links, die wir selbst verwenden. Ehrlichkeit ist uns wichtig!

Die 7 Fakten über Limoncello

Fakt 1

Was ist Limoncello überhaupt?

Limoncello ist ein Zitronenlikör, der vornehmlich in Italien hergestellt wird. Er eignet sich hervorragend als Digestif oder Aperitif und sorgt fast immer für Sommerfeeling und Urlaubsgefühle. Die Hauptzutat bei der Herstellung des Likörs ist die Zitrone. Es gibt verschiedenste Zitronenarten, die für die Herstellung verwendet werden können (mehr bei Fakt 3). Außerdem haben Sie die Möglichkeit, den Zitronenlikör selber herzustellen. Ganz einfach bei sich zuhause mit nur 4 einfachen Zutaten. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie bei Fakt 5.

Fakt 2

Diese Zitronen kommen in den Zitronenlikör

Bei der Herstellung eines perfekten Limoncellos, egal ob Sie diesen selber machen oder kaufen, ist es wichtig, dass nur die besten Zitronen verwendet werden. Wenn Sie Likör selber machen, haben Sie wahrscheinlich nicht die größte Auswahl an Zitronen. Sie müssen sich einfach für die entscheiden, die der Supermarkt Ihres Vertrauens gerade im Sortiment führt. Greifen Sie lieber auf Bio-Zitronen zurück. Da Sie die Schale der Frucht verwenden sollten Sie lieber ein paar Euro mehr ausgeben.

Bei den professionellen Destillerien sieht das jedoch anders aus. Größtenteils wird die Zitronenart „Limone di Sorrento“ oder „Limone Costa d’Amalfi“ von den professionellen Destillerien verwendet. Da das Angebot dieser Arten begrenzt ist greifen einige Destillerien jedoch auch auf andere Arten, wie „Limone di Siracusa“ und „Limone Interdonato di Messina“ zurück.

Welche dieser Zitronenarten jetzt die „beste“ für die Herstellung des Zitronenlikörs ist, lässt sich nicht so einfach sagen. Wir empfehlen hier ganz einfach: „Übung macht den Meister“. Probieren Sie Limoncellos, die aus verschiedenen Zitronenarten hergestellt wurden aus und finden Sie Ihren persönlichen Favoriten.

Gerne können Sie auch beim selbst Herstellen des Likörs die verschiedenen Arten ausprobieren. Dabei könnten Sie jedoch Probleme bekommen die Zitronenarten in Deutschland zu kaufen. Wenn Sie das Glück haben und eine der „seltenen“ Zitronenarten kaufen zu können, dann machen Sie dies. Probieren Sie den Limoncello aus und überzeugen Sie sich selbst von dem für Sie persönlich besten Geschmack.

limoncello-trinken

Fakt 3

Die Entwicklung zu einem der bekanntesten Liköre

Limoncello war Jahrzehnte lang ein unbekannter Likör, der nur in kleinen Regionen Italien, rund um die Halbinsel von Sorrent, hergestellt und getrunken wurde. Erst in den 1980er Jahren breitete sich der Likör national und danach international aus. Die Verbreitung dieses Likörs erfolgte vor allen Dingen dank der großen Touristenströme, die in den 1980er Jahre Italien besuchten. Die Touristen kosteten die original italienischen Liköre und brachten diese als Souvenir mit zurück in die Heimat. 

Wieder Zuhause angekommen wurde die Spirituose Freunden und Verwandten präsentiert. Daher kam es dazu, dass auch die Nachfrage nach dem Zitronenlikör außerhalb Italiens stark anstieg. Mittlerweile ist der Likör so bekannt und beliebt, dass er auch in gut sortierten Supermärkten und Getränkemärkten gekauft werden kann. Außerdem haben Sie heute natürlich die Möglichkeit, die Spirituose online zu erwerben und sich ganz einfach bis an Ihre Haustür Liefern zu lassen.

Fakt 4

Limoncello selber machen

Sie haben auch die Möglichkeit, den Limoncello einfach selber zu machen und müssen keine „Fertigprodukte“ kaufen. Dadurch haben Sie den großen Vorteil, dass Sie genau wissen, was in dem Likör drin ist. Bei den gekauften Spirituosen können Sie nicht entscheiden, welche Zutaten verwendet werden.

Wenn Sie den Limoncello jedoch selber machen können Sie entscheiden, ob Sie Bio- oder „normale“ Zitronen verwenden. Der Nachteil daran, die Spirituose selber zu machen: Sie brauchen deutlich länger, als wenn sie das Produkt kaufen würden. Wir haben Ihnen ein Rezept zusammengestellt, mit denen die Zubereitung des Zitronenlikörs unglaublich leichtfallen sollte.

Rezept zum selber machen

Zutaten:

  • 50 cl Alkohol (96% vol.)
  • 120 cl Wasser
  • 300 g Zucker
  • 7 unbehandelte Bio-Zitronen

Zubereitung:

Waschen sei die Zitronen nacheinander heiß ab und ziehen Sie danach die Haut mit der Hilfe eines Sparschälers ab. Achten Sie darauf, dass Sie nicht die weiße Zitronenhaut abschälen. Diese würde den Likör sehr bitter schmecken lassen. Diese Schale geben Sie zusammen mit dem Alkohol in ein verschließbares Gefäß und lassen diesen Mix für ca. 3-5 Wochen ziehen. Wir empfehlen für einen optimalen Genuss die Lagerzeit von 4 Wochen. In dieser Zeit sollten Sie das Gefäß öfter schütteln und bewegen.

Nach diesen (im Optimalfall) 4 Wochen vermischen Sie den Zucker mit dem Wasser und erhitzen das Wasser leicht. Das Wasser sollte nicht kochen, sondern lediglich erwärmt werden. Bei erhöhter Temperatur löst sich der Zucker auf und es entsteht ein süßer Zuckersirup. Rühren Sie unbedingt das heiße Sirup durch, sonst kann es passieren, dass es am Boden des Topfes ansetzt. Wenn kein Zucker mehr zu sehen ist, können Sie den Sirup vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Während dessen gießen Sie den Alkohol-Zitronenmix durch ein Sieb in ein anderes Gefäß. Diesen Vorgang sollten Sie öfters (3- bis 4-mal) wiederholen, damit so wenig Zitronenhautstücke wie möglich in dem Likör bleiben. Vermischen Sie den ausgekühlten Sirup mit dem Alkohol-Zitronenmix und füllen Sie den selbst gemachten Limoncello in Flaschen ab. Im Kühlschrank ist der selbst gemachte Limoncello mindestens 4 Wochen haltbar. Nach spätestens 5 Wochen sollten Sie die Spirituose jedoch getrunken haben.

Sie können den Likör auch in kleine Flaschen abfüllen und verschenken. Selbst gemachte Geschenke sind doch immer das schönste, oder etwa nicht? 😉

limoncello-likoer

Fakt 5

Weitere Einsatzgebiete

Die Einsatzgebiete des italienischen Zitronenlikörs sind vielseitig und umfangreich. Es gibt wirklich nur wenige Spirituosen, die in so vielen Bereichen eingesetzt werden können, wie der Limoncello. Sie können den Likör als Aperitif, Digestif oder in Cocktails genießen. Außerdem können Sie den Likör pur, auf Eis, verdünnt mit Wasser oder zusammen mit Tonic Water trinken.

Digestif

Pur

Aperitif

Cocktail

Ihrem Einfallsreichtum sind fast keine Grenzen gesetzt. Wir trinken den Limoncello gerne an einem warmen Sommerabend, eisgekühlt, als Digestif nach dem Essen. Gerne erfrischen wir uns aber auch an heißen Tagen mit einem Limoncello Tonic und ganz vielen Eiswürfeln. Unglaublich erfrischend, lecker. Probieren Sie den Zitronenlikör verschieden aus und finden Sie Ihren persönlichen Favoriten.

Fakt 6

Limoncello Cocktails

Sie haben bei dem Genuss des Limoncello Likörs mehrere Möglichkeiten: Zum einen können Sie den Likör pur, auf Eis, als Digestif oder als Aperitif genießen. Des Weiteren haben Sie auch die Möglichkeit, den Likör in diversen Cocktails zu genießen. Folgend möchten wir Ihnen zwei leckere Limoncello Cocktails vorstellen. Die Drinks sind unglaublich lecker und einfach in der Zubereitung.

Tonicmoncello

Zutaten: Geben Sie eine Zitronenscheibe in ein Longdrink Glas und drücken Sie diese mit einem Stößel aus. Geben sie jetzt Limoncello und ein paar Eiswürfel hinzu. Befüllen Sie das Glas bis zum Rand mit Tonic Water und rühren Sie den Mix mit der Hilfe eines Barlöffels um. Jetzt können Sie den Drink noch mit einer Zitronenscheibe grainieren und dann servieren oder selbst genießen.
tonicmoncello

Fakt 8

Bekannte Hersteller

Ciemme

Der Limoncello von Ciemme* ist etwas ganz Besonderes. Schon beim Öffnen der Flasche strömt Ihnen das intensiv-frische Aroma des Zitronenlikörs entgegen. Urlaubsfeeling pur! Im Glas verstärkt sich dieser Duft sogar noch.

Damit wird der Zitronenlikör perfekt um ihn nach dem Essen, als Digestif an einem warmen Sommerabend zu genießen. Dieses Urlaubsfeeling können Sie nicht mit vielen anderen Spirituosen erzeugen. Probieren Sie den Limoncello von Ciemme* und überzeugen Sie sich selbst von dem frischem, unglaublich aromatischem Geruch. Jetzt ausprobieren!

Villa Massa

Schon seit 1890 stellt die Villa Massa* Destillerie Spirituosen in Italien her. Innerhalb dieser mehr als 125 Jahren hat der Hersteller so viel Erfahrung gewonnen, dass er heute einen der leckersten und aromatischsten Limoncellos herstellt.

Der Zitronenlikör aus Sorrent kann gemütlich in Gruppen oder zu zweit genossen werden. Es ist aber auch möglich, den Likör vor dem Essen, als Aperitif zu reichen, oder nach dem Essen, als Digestif. Holen Sie sich das italienische Urlaubsfeeling zu sich nach Hause und genießen Sie den Likör von Villa Massa*.

Luxardo

Die bekannte Destillerie Luxardo* stellt neben hochklassigem Limoncello auch herausragenden Maraschino Kirschlikör her. Der Zitronenlikör der Destillerie stammt von Maurizio Russo aus Cava de’Tirreni an der Amalfiküste. Er ist unglaublich fruchtig und frisch. Dadurch kann er perfekt im Sommer gereicht und genossen werden. Probieren Sie den Limoncello von Luxardo* selbst aus und überzeugen Sie sich von dem angenehm harmonischen Geschmack. Jetzt entdecken!

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

Zitronenlikör vornehmlich aus Italien

Kann pur, als Aperitif oder als Cocktail genossen werden

Kann zuhause selbst hergestellt werden

Zitronenarten „Limone di Sorrento“ oder „Limone Costa d'Amalfi“ werden von professionellen Destillerien verwendet

Neben Maraschino, Kräuterlikör, Irish Creme, Whisky Likör und Rum Likör einer der bekanntesten Liköre

Villa Massa, Luxardo und Cimme als bekannte Hersteller

FAQ

Was ist Limoncello?

Limoncello ist ein italienischer Zitronenlikör, der sowohl pur, auf Eis oder als Cocktail zubereitet genossen werden kann. Durch seinen fruchtig-frischen Geschmack passt der Zitronenlikör perfekt in den Sommer.

Wie trink man Limoncello?

Limoncello wird entweder pur als Shot oder in einem Tumbler aus Eis serviert. Allerdings ist es auch möglich, den Likör in Cocktails zu verarbeiten. Bekannte Cocktails heißen Tonicmoncello und Limoncello Spritz.

Kann man den Zitronenlikör selber machen?

Ja, es ist sehr einfach, den Zitronenlikör selber zu machen. Wir haben Ihnen weiter oben ein einfaches und leckeres Rezept zum selber machen bereitgestellt.

Gibt es besondere Cocktails mit Zitronenlikör?

Ja, es gibt spezielle Cocktails, die extra für diese Spirituose entwickelt worden sind. Die bekanntesten Drinks heißen Tonicmoncello und Limoncello Spritz. Weiter oben finden Sie die Rezepte dazu.

Wie schmeckt Limoncello?

Der Zitronenlikör wird durch das Zusammenspiel von Frucht und Frische besonders. Die leicht süßliche Spirituose sorgt für ein Gefühl von Sommer, Sonne und Sonnenschein. Perfekt für eine Erfrischung im Sommer.

Kostenloses E-Book

Sie sind auf der Suche nach leckeren Cocktail Rezepten? Dann haben wir was für Sie! Entdecken Sie unser kostenloses E-Book “20 Cocktail Rezepte, die jeder Hobbybartender kennen sollte”. Einfach Ihre E-Mail Adresse eintragen und wir schicken Ihnen das E-Book zu!

Indem Sie auf „Anmelden“ klicken, stimmen Sie den Datenschutzrichtlinie von Millennium Bartending zu.