Skip to content

Tanqueray No. 10

tanqueray-no-10

Premium Gin aus Schottland

8/10

Mit dem Tanqueray No. 10 hat der schottische Hersteller einen premium Gin in sein Sortiment aufgenommen. Dieser Gin wird in kleiner Charge in einer Brennblase namens „Tiny Ten“ hergestellt und in Flaschen abgefüllt. In dem Tanqueray No. 10 werden Botanicals wie Grapefruit, Limette oder Orangen verwendet, die von klassischen Botanicals wie Wacholder und Koriander unterstützt werden. Der Alkoholgehalt liegt bei kräftigen 47,3% vol. Davon ist im Glas allerdings nicht viel zu schmecken. Wir zeigen Ihnen, wie der premium Gin aus dem Tanqueray Sortiment schmeckt und wie Sie den Gin am besten servieren können. Viel Spaß beim Entdecken!

Vorteile

Premium Gin eines bekannten Hersteller

Geschmackliche Vielfalt

Perfekt für den puren Genuss

Nachteile

Eher hochpreisiges Produkt

* Partnerlinks: Auf dieser Seite verwenden wir Affiliate-/ Partner-Links. Diese Links sind immer mit einem * gekennzeichnet. Durch den Kauf eines Produktes bei einem von uns empfohlenen Anbieter erhalten wir eine Umsatzbeteiligung. Für Sie fallen KEINE zusätzlichen Kosten an. Wir empfehlen ausschließlich Produkte durch Partner-Links, die wir selbst verwenden. Ehrlichkeit ist uns wichtig!

Bewertung vom Tanqueray No. 10

Gesamteindruck
0%
Verpackung
0%
Geruch
0%
Komplexität und Geschmack
0%

Grund-Informationen über den Tanqueray No. 10

Der Tanqueray No. 10 ist der premium Gin aus der Tanqueray Familie. Er ist perfekt ausbalanciert und kann sowohl pur, aber auch in Cocktails aus Basisspirituose genossen werden. Die Spirituose ist ein internationaler Top Seller und kann durch seinen Geschmack und sein Aussehen überzeugen. Der Wacholderschnaps ist in einer schönen, grünen Flasche abgefüllt, die ähnlich wie ein Cocktail Shaker aussieht. Dieser Tanqueray No. 10 wurde ursprünglich im Jahr 1830 von Charles Tanqueray erfunden und setzte als einer der ersten premium Gins neue Maßstäbe. Er zählt zu einem der besten Gins, denn er besitzt eine sehr gute Qualität und ein ausgefallenes Geschmacksprofil.

Die „No. 10“ im Namen des Gins deutet schon drauf hin: In dieser Spirituose werden 10 verschiedene Botanicals verwendet. Diese geben den Gin seinen besonderen Geschmack und runden seinen weichen Charakter perfekt ab. Dieses Produkt gewann einige der wichtigsten Spirituosen-Auszeichnungen und zählt daher ohne Zweifel zu einem der besten Wacholderspirituosen auf dem deutschen Markt. Das hat der Tanqueray No. 10 geschafft, obwohl oder gerade weil er ein ganz klassischer London Dry ist.

Gesamt-Eindruck des schottischen premium Gins

Der Gesamteindruck dieses Premium Gins aus dem Tanqueray Sortiment ist sehr gut. Auf den ersten Blick wirkt die Spirituose umfangreich und abwechslungsreich. Das beginnt bei dem ansehnlichen Flaschendesign, geht über die verwendeten Botanicals und endet bei einem ausgezeichneten Geruch und Geschmack. Der Gin ist ganz anders, als die anderen Produkte des Herstellers und kann sich deutlich von ihnen absetzen. Entdecken Sie das Geschmacksprofil und machen Sie sich Ihr eigenes Bild.

Verpackung und Flaschendesign

Das Design der Tanqueray No. 10 Flasche hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Wo früher eine glatte, lang gezogene Flasche war, ist heute eine kantige, nach oben hin dicker werden Flasche. Ähnlich wie den anderen Flaschen des Herstellers erinnert auch diese Flasche an einen Cocktail-Shaker. Dieser wird von einer silbernen Banderole durchtrennt auf der „Tanqueray No 10“ steht. Darüber ist das klassische, rote Tanqueray Siegel angebracht. Der Deckel hat eine silberne Farbe und passt sehr gut zu dem Gesamtbild der Flasche.

Die grün gefärbte, achtkantige Flasche ist erst seit dem Jahre 2014 auf dem Markt. Heute ist sie aus den Regalen der Supermärkte nicht mehr wegzudenken. Der Gesamtauftritt ist ästhetisch und schlicht. Kein Hingucker in Ihrer Bar, aber auch definitiv keine unauffällige Flasche.

Geruch

Der Geruch des Tanqueray No. 10 ist intensiv und dominant. Wenn Sie das erste Mal diese Flasche öffnen, füllt sich der ganze Raum mit dem Geruch dieses Gins. Im Vordergrund stehen deutlich fruchtige Noten von Grapefruit, Zitrone und leicht Wacholder. Hinzu kommt ein mildes-fruchtiges Limettenaroma. Ein alkoholischer Geruch ist eigentlich gar nicht vernehmbar. Vielmehr steht der Geruch von frischen Zitrusfrüchten im Vordergrund, der ein Gefühl von Freiheit, Unbeschwertheit und Urlaub vermittelt.

Komplexität und Geschmack

Geschmacklich überzeugt dieser Gin durch eine hohen Komplexität. Gleich zu Beginn stehen intensive Wacholder Aromen im Vordergrund, die angenehm mild mit Koriander und Zitrone harmonieren. Der Geschmack von Grapefruit und Limette steht geschmacklich eher im Hintergrund, ist aber trotzdem zu schmecken. Dieser Geschmack wird nochmals durch milde Vanillearomen gestützt.

Trotz des recht hohen Alkoholgehalts von 47,3% vol. schmeckt der Tanqueray No. 10 nicht alkoholisch. Der Alkohol erhöht die Intensität der Botanicals und rundet diese gut ab. Im Abgang kann man deutlich intensive Wacholderaromen schmecken, die von dem herb-süßlichen Geschmack von Grapefruit unterstrichen werden. Der Abgang ist lang anhaltend und mild.

Durch dieses Geschmacksprofil kann der Gin gut pur getrunken werden. Er entfaltet seine Aromen jedoch auch, wenn Sie ihn zusammen mit Tonic Water genießen möchten. Durch das Zusammenspiel von süßlichen und herben Aromen sorgt ein Gin Tonic mit Tanqueray No. 10 für ein besonderes und einmaliges Geschmackserlebnis.

Wenn Sie nicht so gerne Gin Tonic trinken können Sie auch klassische Gin Cocktails mit der Spirituose zubereiten. Wir möchten Ihnen hierbei gerne den Dry Martini und dem French 75 empfehlen. Beim Dry Martini sorgt der frisch-fruchtige Gin für ein besonderes Zusammenspiel mit herben Vermouth. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Im French 75 sorgt das Zusammenspiel von prickelndem Champagner, Zitronensaft, Zuckersirup und einem frisch-fruchtigen Gin für Staunen bei Ihren Gästen. Probieren Sie es einfach uns und überzeugen Sie sich von dem komplexen Geschmack.

Alkoholgehalt

Der Alkoholgehalt des Tanqueray No. 10 beträgt intensive 47,3% vol. In dieser Disziplin liegt der Gin in einer Gewichtsklasse mit dem Monkey 47 und dem Beefeater Gin. Beim Tanqueray No. 10 schmeckt man den Alkohol aber eigentlich gar nicht. Die alkoholischen Aromen unterstützen den Geschmack der Botanicals nur nochmals und machen den Geschmack „rund“. Ohne diesen hohen Alkoholgehalt würde der Gin von Tanqueray vermutlich nicht so aussagekräftig und intensiv schmecken.

Fazit

Insgesamt kann man sagen, dass Tanqueray mit seinem No. 10 Gin einen premium Gin geschaffen hat, der sehr gut pur genossen werden kann. Dadurch kann sich das Produkt deutlich von anderen Produkten des Herstellers absetzten, die eher für den Genuss mit Cocktails bekannt sind. Der Geschmack des No. 10 ist intensiv, fruchtig und frisch. Der hohe Alkoholgehalt unterstützt diese Aromen nur nochmals, anstatt sie unschön negativ zu beeinflussen. Ein weiterer Pluspunkt ist die ästhetische Flasche des Gins, die an einen Cocktail-Shaker erinnert. Probieren Sie den Premium Gin des schottischen Herstellers Tanqueray einmal selbst und lassen Sie sich von seinem besonderen Geschmack überzeugen.

Die wichtigsten Eigenschaften auf einen Blick

Eigenschaft
Ausprägung
Name
Tanqueray No. 10
Bewertung
8/10
Alkoholgehalt
47,3% vol.
Herkunftsland
Schottland
Pur genießbar
ja
Als Cocktail genießbar
ja

Preisvergleich

Folgt

Weitere Informationen über den Tanqueray No. 10

Ähnlich wie die anderen Tanqueray Sorten wurde auch der No. 10 von Charles Tanqueray das erste Mal kreiert und hergestellt. Anders als der London Dry und der Rangpur ist der No. Ten ein premium Produkt, das sich geschmacklich und preislich deutlich von seiner Konkurrenz absetzen kann.

Bis heute wird dieses premium Produkt in einem Brennkessel produziert, der den Namen „Tiny Ten“ trägt. Wie der Name schon andeutet, ist diese Brennkessel sehr klein. Dadurch wird der Tanqueray No. 10 nur in sehr kleinen Chargen hergestellt. Das ist ein weiteres Qualitätsmerkmal, das die besondere Qualität des Tanqueray No. 10 unterstreicht.

Dieser premium Gin mehrfach mit Auszeichnungen prämiert worden. So ist er beispielsweise in der weltweit bekannten San Francisco Spirits Hall of Fame aufgenommen worden. Hinzu kommt, dass jede Flasche ein Siegel, mit dem Schriftzug des Erfinders „Charles Tanqueray“ trägt

Der Hauptunterschied zwischen den beiden Spirituosen sind die Botanicals, die in den Gins vorhanden sind. Bei beiden Produkten werden mit Wacholder, Koriander, Angelika und Süßholz destilliert. Danach wird dem No. Ten noch Limetten, Orangen und Grapefruit beigefügt. Außerdem wird der No. 10 in einer deutlich kleineren Charge in einer besonderen Brennblase hergestellt. Dadurch ist der Preis vom No. 10 auch deutlich höher als vom London Dry.

Weitere bekannte Gins

FAQ

Wie schmeckt der Gin von Bombay Sapphire?

Dieser Gin schmeckt sehr vielschichtig und abwechslungsreich. Da können nur wenige andere Spirituosen mithalten. Der komplexe Geschmack wird von Wacholder und Zitrusfrüchten geprägt. Zusätzlich dazu lassen sich leichte Koriander-, Lakritz- und Mandelaromen schmecken.

Kann man den Bombay Sapphire Gin auch pur trinken?

Ja, sehr gut sogar. Trotz seines vergleichsweise günstigen Preises kann der Gin von Bombay Sapphire sehr gut pur genossen werden. Der Geschmack ist deutlich komplexer als sich vermuten lässt. Wenn Sie Gin lieber mit Tonic Water oder in Cocktails trinken, können Sie das mit dem Bombay Sapphire auch.  

Kostenloses E-Book

Sie sind auf der Suche nach leckeren Cocktail Rezepten? Dann haben wir was für Sie! Entdecken Sie unser kostenloses E-Book “20 Cocktail Rezepte, die jeder Hobbybartender kennen sollte”. Einfach Ihre E-Mail Adresse eintragen und wir schicken Ihnen das E-Book zu!

Indem Sie auf „Anmelden“ klicken, stimmen Sie den Datenschutzrichtlinie von Millennium Bartending zu.