Skip to content

Grog Rezept

Alkoholische Heißgetränke sind im Winter sehr beliebt. Während zu Zeiten des Weihnachtsmarkts vor allen Dingen Glühwein und Feuerzangenbowle getrunken werden, werden im Spät-Winter vor allen Dingen Jagertee, Glögg und eben Grog getrunken. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie ein Grog Rezept ganz einfach selbst zubereiten können. Mit unserem einfachen Rezept wissen Sie, wie Sie Ihre Gäste mit einem leckeren Heißgetränk überraschen können. Jetzt ausprobieren und genießen!

Das schnelle Grog Rezept

4.5/5

14 Bewertungen

Zutaten:

  • 6 cl dunkler Rum
  • 1,5 cl frischer Limettensaft
  • 1 Barlöffel voll brauner Kandis
  • 12 cl heißes Wasser
  • Orangenscheibe

Zubereitung:

  1. Erhitzen Sie das Wasser in einem Topf oder in einem Wasserkocher.
  2. Geben Sie den Rum zusammen mit dem Kandiszucker in ein hitzebeständiges Glas.
  3. Gießen Sie das heiße Wasser ins Glas und rühren Sie solange um, bis sich der Kandiszucker vollständig aufgelöst hat.
  4. Jetzt nur noch den Limettensaft hinzugeben und dann genießen.
grog

Der perfekte Rum zum Grog

Für die Zubereitung dieses Grog Rezeptes empfehlen wir, einen hochwertigen und angenehm dunklen Rum zu verwenden. Der Myers Rum* eignet sich besonders gut für dieses Vorhaben. Er besticht durch einen angenehm würzig-milden Geschmack, der selbst unerfahrenen Rum-Trinkern schmecken sollte. In der Rum-Szene ist der Myers Rum* ein echter Klassiker, der hoch angesehen wird. Probieren Sie diesen Klassiker selbst aus und lassen Sie sich von einem leckeren Grog überraschen.

Variationen des Heißgetränks

Das sehr einfache Grog Rezept bietet viel Spielraum für Variationen und Abwandlungen. Klassischerweise wurde das Getränk vermutlich mit Honig anstatt Kandis gesüßt. Probieren Sie den Drink mit Honig und lassen Sie sich von dem natürlichen Geschmack verzaubern.

Kein Rum Trinker – Kein Problem: Sie müssen das Grog Rezept nicht unbedingt mit Rum zubereiten. Sie können die Spirituose auch einfach gegen Whisky, Weinbrand oder Cognac austauschen. Achten Sie jedoch darauf, dass die verwendete Spirituose den größten Einfluss auf den Geschmack hat. Verwenden Sie daher eine hochwertige Spirituose und bereiten sie das Rezept mit ihrem Lieblingsschnaps zu.

Ein bisschen geschichtliches über Grog

Grog, in seiner ursprünglichen Form aus dem 18. Jahrhundert war nicht der aufregendste Cocktail. Es war einfach nur Rum und Wasser – mehr nicht. Viele Geschichten schreiben die Erfindung des Getränks Vizeadmiral Edward “Old Grogram” Vernon von der britischen Royal Navy zu. Dieser Mann versuchte, Skorbut unter seinen Männern zu verhindern, indem er ihnen täglich ein Pint Rum servierte. Außerdem wollte er die Rumration so verwässern, dass seine Besatzung nicht sofort betrunken wurde. Mit der Zeit begangen die Matrosen, das Getränk durch die Zugabe von Zucker und Limettensaft (teilweise auch Zitronensaft) schmackhafter zu machen. Der Grog, wie wir ihn heute kennen, war geboren.

Das Rezept hat im Laufe der Jahre diverse Änderungen und Verfeinerungen erfahren. Heute wird der Drink meistens warm, teilweise aber auch eisgekühlt serviert. Der ursprüngliche Rum, der für die Zubereitung des Rezepts verwendet werden sollte, heißt übrigens Pusser’s Navy Rum*. Dieser Rum fand Ende der 1970er Jahre seinen Weg in die Regale von Spirituosenmärkten und ist bis heute zu kaufen. „Pusser“ ist der Slang für den Zahlmeister, der diesen Rum ursprünglich vertrieben hat. Probieren Sie unser Grog Rezept mit dem Pusser’s Navy Rum* und träumen Sie sich zurück in die Entstehungszeit dieses Getränks.

Weitere Blogbeiträge

Geschenkideen