Skip to content

Obstbrand

Es gibt vermutlich keine andere Spirituose, die den frischen und natürlichen Geschmack von Obst so gut vermittelt wie der Obstbrand. Der Geschmack ist natürlich süß und wird nur in den seltensten Fällen künstlich nachgesüßt. Dadurch ergibt sich ein angenehmes, natürliches Aroma, das pur, auf Eis oder als Basisspirituose in diversen Cocktails genossen werden kann. Auch der Genuss als Aperitif oder Digestif ist möglich. Bei der Herstellung wird verschiedenen Obst verwendet, wie zum Beispiel Äpfel, Kirschen, Mirabellen oder Quitten. Die Qualität der Obstbrandherstellung hat sich mit den Jahrzehnten und Jahrhunderten immer weiter verbessert, wodurch Sie heute den qualitativ besten Obstbrand überhaupt genießen können.

Für die deutsche Bevölkerung ist der Obstbrand mindestens genauso wichtig, wie für Italien der Grappa und für Frankreich der Calvados und der Cognac. Es gibt unzählige Hersteller und Destillerien der Spirituose, doch zunächst einmal die wichtigsten Fragen: Was ist Obstbrand überhaupt? Wie wird die Spirituose hergestellt und wie kann man den Edelbrand am besten konsumieren? Wir haben viel Arbeit in die Recherche der Informationen gesteckt und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und Entdecken.

Unsere Obstbrand Empfehlung

Wir möchten Ihnen bei der Auswahl des „richtigen“ Obstbrandes gerne behilflich sein. Welche Spirituose genau Ihrem Geschmack entspricht, können wir natürlich nicht sagen, jedoch möchten wir Ihnen hier unsere favorisierte Spirituose auf Obstbrand-Basis (da der Schnaps nur 35% Alkoholgehalt besitzt) vorstellen: den Alpenschnaps „Steinbeißer“ Marille*.

Diese Spirituose wird von dem bekanntem österreichischem Hersteller Nannerl hergestellt. Für die Herstellung werden nur qualitativ hochwertige Zutaten verwendet. Aus diesen Zutaten wird ein natürlich fruchtiger und milder Schnaps mit Marillen Aroma* hergestellt. Für uns persönlich ist das Zusammenspiel von natürlichen Zutaten, der hervorragende Geschmack und das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis ausschlaggebend dafür, dass wir Ihnen des Alpenschnaps Marille* empfehlen. Lernen Sie das Produkt jetzt besser kennen und überzeugen Sie sich selbst!

* Partnerlinks: Auf dieser Seite verwenden wir Affiliate-/ Partner-Links. Diese Links sind immer mit einem * gekennzeichnet. Durch den Kauf eines Produktes bei einem von uns empfohlenen Anbieter erhalten wir eine Umsatzbeteiligung. Für Sie fallen KEINE zusätzlichen Kosten an. Wir empfehlen ausschließlich Produkte durch Partner-Links, die wir selbst verwenden. Ehrlichkeit ist uns wichtig!

Die 6 Fakten über Obstbrand

Fakt 1

Was macht Obstbrand besonders?

Obstbrand ist eine klare, durchsichtige Spirituose, die aus Früchten wie beispielsweise Äpfeln oder Birnen hergestellt wird. Der Alkoholgehalt dieser Spirituosen liegt bei 37,5% vol. Getränk, die nach ähnlichen Verfahren, nur mit weniger Alkoholgehalt abgefüllt werden Spirituose auf Obstbrand-Basis genannt. Hinzu kommt, dass es verschiedene Vorschriften gibt, die vorgeben, dass der Obstbrand nach der Frucht benannt sein soll, mit der er destilliert wurde. So darf die Spirituose, die mir Marillen destilliert wurde, auch nur Marillen Brand/Marillenwasser genannt werden. Mit Kirschbrand und Kirschwasser verhält es sich ähnlich.

Fakt 2

Abgrenzung von anderen Spirituosen

Obstbrand kann sich geschmacklich stark von anderen Spirituosen absetzen. Der Brand schmeckt natürlich süßlich und fruchtig. In den meisten Fällen wird kein zusätzlicher Zucker bei der Herstellung in den Brand gegeben. Dadurch schmecken die Brände angenehm süß und nicht so stark süßlich, wie diverse Liköre. Außerdem ist der Geschmack von Alkohol deutlich zu schmecken.

Bei Likören ist das komplett anders. Bei Likören (zum Beispiel Whisky Likör, Rum Likör, Sambuca oder Schlehenlikör) oder bei Maraschino werden meistens große Menge Zucker zu der Spirituose hinzugegeben, damit diese süßer und weniger alkoholisch wird. Auch Spirituosen wie Cachaça, Pisco, Mezcal, Soju, Arrak und Baiju unterscheiden sich geschmacklich stark vom Obstbrand. Die Brände sind was ganz Besonderes. Probieren Sie Obstbrand unbedingt aus und überzeugen Sie sich von seinem angenehmen Geschmack.

obstbrand-pflaumen

Fakt 3

Durch besondere Früchte zum Geschmacks-erlebnis

Der Obstbrand ist geschmacklich stark von der Qualität der verwendeten Früchte abhängig. Die Aromastoffe der reifen, aber nicht überreifen Früchte, werden fast eins zu eins in die Spirituose abgegeben. Faule, verschimmelte oder unreife Früchte werden bei der Herstellung nicht verwendet. Dadurch würde das Aroma negativ beeinträchtigt werden. Herbe und bittere Noten würden den Geschmack dominieren. Daher können Sie davon ausgehen, dass wenn der Obstbrand fruchtig und natürlich süß schmeckt, nur reife Früchte bei der Herstellung verwendet wurden.

Besondere Früchte

Am häufigsten werden folgende Obstsorten bei der Destillation der Spirituose verwendet: Mirabellen, Pflaumen, Kirschen, Birnen, Äpfel, Aprikosen, Zwetschgen, Himbeeren, Schlehen

Das Obst für die Herstellung stammt meistens von sogenannten Streuobstwiesen. Auf diesen Obstwiesen stehen verschiedenen Obstbaumarten, die verschiedenen Jahre alt sind. Dieses Obst wird nicht zum direkten Verzehr verkauft. Meistens wird das Obst der Streuobstwiesen an wirtschaftliche Betriebe verkauft, die aus den Früchten Saft, Most, Marmelade oder eben Obstbrand herstellen.

Fakt 4

Obstbrand ein „alte Leute Getränk“

Lange Zeit hielt sich das feste Gerücht, Obstbrand sei ein alte Leute Getränk. Dieses Gerücht kann heutzutage jedoch wiederlegt werden. Obstbrand findet heute selbst bei der jüngeren Zielgruppe großen Anklang und wird häufiger bestellt als einige Liköre. Auch andere Spirituosen wie Arrak, Pisco, Aquavit oder Soju werden vom Obstbrand in dem Schatten gestellt.

Hinzu kommt, dass verschiedene Brände immer häufiger auf den Karten von Cocktail-Bars zu finden ist. Vermutlich wird Obstbrand nichtmehr die Lieblingsspirituose der jungen Bevölkerung, wie zum Beispiel Kräuterlikör von Jägermeister oder Whisky Likör von Fireball, dennoch freunden sich immer mehr junge Menschen mit der Spirituose an und genießen diese in Bars, Clubs oder bei sich zuhause.

obstbrand-apfel

Fakt 6

Cocktails und Mischgetränke

Obstbrand wird meistens pur, als Shot serviert. Dennoch ist es auch möglich, die Spirituose als leckeren Cocktail zuzubereiten. Sogar in einigen Cocktail-Bars ist es mittlerweile möglich, die Spirituose in Cocktails vermischt zu bekommen.

Also: Wenn Sie nächstes Mal Ihre Lieblings Cocktailbar besuchen, schauen sie die Karte genau durch. Wenn sie einen Drink mit Obstbrand finden, dann probieren Sie diesen auf jeden Fall. Wir möchten Ihnen zwei verschiedenen Drinks vorstellen, die mit Obstbrand zubereitet werden. Diese Rezepte können Sie ganz einfach zuhause zubereiten und genießen!

Die Kirschrose

Zutaten:

  • 5 cl Vermouth
  • 2 cl Kirschwasser
  • 2 cl Kirschlikör

Befüllen Sie für die Zubereitung (Vermouth, Kirschwasser und Kirschlikör) dieses Cocktails in ein Rührglas und geben Sie Eiswürfel hinzu. Messen Sie die Zutaten mit einem Jigger oder einem Barmaß ab, sodass sie nicht zu viel oder zu wenig von einer Spirituose verwenden.

Rühren Sie die Flüssigkeiten mit einem Barlöffel im Rührglas gut durch und seihen Sie den Drink danach durch ein Barsieb in ein Martini Glas ab. Grainieren Sie den Drink mit einer Cocktail Kirsche und servieren Sie ihn.

die-kirschrose

Fakt 6

Bekannte Hersteller

Nannerl

Nannerl* ist ein Spirituosenproduzent aus Österreich, mit Produktionssitz in Salzburg. Der Hersteller steht für große Innovationskraft und besitzt viel Know-How bei der Zubereitung von Spirituosen. Die bekanntesten Obst Brände von Nannerl* stammt aus der Alpenschnaps-Serie. Vor allen Dingen der Alpenschnaps Marille und der Alpenschnaps alte Williams Birne sind absolute Top Produkte.

Alpenschnaps zeichnet sich durch einen natürlich fruchtigen Geschmack aus, der nicht zu süß ist. Die Frucht steht bei den Produkten ganz klar im Mittelpunkt. Der Geschmack wird nicht unnötig durch Zuckerzusätze verfälscht. Durch den Alkoholgehalt von „nur“ 35% vol. zählt der Alpenschnaps zu den Spirituosen auf Weinbrandbasis. Probieren Sie den Alpenschnaps aus und überzeugen Sie sich von seinem angenehmen und aromatischem Geschmack.

Pircher

Pircher* ist eine traditionelle Brennerei, die schon im Jahre 1884 mit der Destillation von Obstbränden begonnen haben soll. Die Besonderheit: Die Destillation wird in den Mauern des Klosters Lana getätigt. Fast 100 Jahre wurden aromatische Spirituosen von Pircher* in dem Kloster gebrannt, bis der Hersteller in den 1970er Jahre aufgrund der steigenden Nachfrage in eine größere Produktionsstätte umziehen musste.

Bei Pircher* gibt es Obstbrände in diversen Geschmacksrichtungen. Die bekanntesten Spirituose der Destillerie sind der Williams Birnenbrand, die Wald & Garten Nougat Spirituose und die Wald & Garten Haselnuss Spirituose. Auch diese Brände überzeugen durch einen milden, fruchtig-süßen Geschmack. Probieren Sie die Produkte selbst aus und finden Sie Ihren Favoriten.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

Sehr beliebt in Deutschland

Harmonisch, mild, fruchtiger Geschmack

Natürlicher Geschmack, der ohne Zuckerzusätze entsteht

Bekannte Hersteller: Nannerl und Pircher

Verwendete Früchte Mirabellen, Pflaumen, Kirschen, Birnen, Äpfel, Aprikosen, Zwetschgen oder Himbeeren

Auch in der jungen Bevölkerung immer beliebter

Obstbrand Vergleich

Name
Geschmack
Herkunftsland
Jetzt kaufen
Ziegler Äpfel und Birnen
Fruchtig, frisch, weich, aromatisch
Deutschland
Hier*
Pircher Williams Edelbrand
Fruchtig, angenehm süß, aromatisch, mild
Italien
Hier*
Scheibel Altes Pflümle
Pflaumen, angenehm süßlich, weiße Schokolade
Deutschland
Hier*
Prinz alte Marille
Natürlich, frisch, fruchtig
Österreich
Hier*
Roner Williams Birnenbrand
Birne, mild, leicht süßlich
Italien
Hier*

FAQ

Was ist Obstbrand?

Obstbrand ist eine klare Spirituose, die durch Früchte hergestellt wird. Der Brand ist unglaublich, aromatisch und die verwendeten Früchte sind deutlich zu schmecken.

Wie schmeckt Obstbrand?

Fast keine andere Spirituose vermittelt den Geschmack von natürlichem Obst so gut wie der Obstbrand. Hinzu kommt, dass die Brände meistens angenehm aromatisch schmecken und nicht künstlich nachgesüßt sind.

Wie lange ist die Spirituose haltbar?

Wie jede andere Spirituose auch ist Obstbrand theoretisch unbegrenzt nach dem öffnen haltbar. Es ist jedoch empfehlenswert, die Spirituose spätestens drei Jahre nach dem öffnen verzehrt zu haben. Danach nehmen die Aromen im Geschmack stark ab.

Kostenloses E-Book

Sie sind auf der Suche nach leckeren Cocktail Rezepten? Dann haben wir was für Sie! Entdecken Sie unser kostenloses E-Book “20 Cocktail Rezepte, die jeder Hobbybartender kennen sollte”. Einfach Ihre E-Mail Adresse eintragen und wir schicken Ihnen das E-Book zu!

Indem Sie auf „Anmelden“ klicken, stimmen Sie den Datenschutzrichtlinie von Millennium Bartending zu.