Skip to content

Grappa

Traditioneller Tresterbrand aus Italien

Nur sehr wenige Spirituosen schaffen es, den Status als wirkliches „Genussmittel“ zu erlangen. Dazu gehört vor allen Dingen teurer Whisky und Rum, aber auch Champagner, Mezcal und eben Grappa.

Grapp… was? Grappa! Ein italienischer Tresterbrand, der meistens pur, zu besonderen Anlässen getrunken wird. Sie haben von Grappa noch nie etwas gehört? Dann wird es aber höchste Zeit! Hier erfahren Sie alles, was Sie über den italienischen Tresterbrand wissen sollten. Wir zeigen Ihnen, wie man die Spirituose richtig trinkt, wie sie schmeckt und wo die Trauben für den Brand angebaut werden. Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!

Unsere Grappa Empfehlung

Grappa ist eine edle Spirituose, die zu besonderen Anlässen gereicht werden kann. Natürlich können Sie die Spirituose auch einfach nur so, zuhause genießen. Dafür empfehlen wir einen hochwertigen Grappa, wie den Andrea da Ponte Vecchia Prosecco*. Das Prosecco im Namen steht dabei nur für die besondere Traubenart, aus der Grappa gewonnen wird. Diese Trauben werden von dem Familienunternehmen in der Region Venetien, Italien abgebaut und zu hervorragend harmonisch-aromatischen Grappa destilliert.

Das Rezepte für den Andrea da Ponte Vecchia Prosecco* wurde schon im Jahre 1896 entwickelt. Ähnlich wie hochwertiger Rum und –Whisky reift die Spirituose für mindestens acht Jahre in sogenannten Limousin-Fässern. Dadurch entsteht ein besonders milder Geschmack, der von angenehm fruchtigen Traubennoten und einem herrlichen Vanillearoma geprägt ist. Lernen Sie die Spirituose kennen und probieren Sie sie selbst aus. Viel Spaß beim Entdecken und Genießen.

* Partnerlinks: Auf dieser Seite verwenden wir Affiliate-/ Partner-Links. Diese Links sind immer mit einem * gekennzeichnet. Durch den Kauf eines Produktes bei einem von uns empfohlenen Anbieter erhalten wir eine Umsatzbeteiligung. Für Sie fallen KEINE zusätzlichen Kosten an. Wir empfehlen ausschließlich Produkte durch Partner-Links, die wir selbst verwenden. Ehrlichkeit ist uns wichtig!

Die 7 Fakten über Grappa

Fakt 1

Das macht die Spirituose besonders

Grappa ist ein Tresterbrand aus Italien. Trester ist ein Nebenprodukt bei der Weinherstellung. Meistens handelt es sich dabei um die vergorenen Rückstände der Weinproduktion, wie zum Beispiel Traubenkerne, -schale und -fleisch. Der Produktionsprozess von Grappa ist nichts Besonderes. Der Tresterbrand wird ähnlich wie Gin, Vodka oder Rum destilliert. Der Unterschied liegt darin, dass Grappa nur in Italien produziert werden darf (Geografische Schutzbezeichnung). Außerdem hat die italienische Spirituose Vorschriften bezüglich des Mindestalkoholgehalts. Dieser muss bei mindestens 37,5% vol. liegen. Einige Spirituosen dieser Art überschreiten sogar die 65% vol. Marke. Ein „guter Grappa“ sollte aber mindestens 40% Alkoholgehalt besitzen, damit ein aromatischer, aussagekräftiger Geschmack durch den Alkohol unterstützt werden kann.

Die Herstellung ist streng reguliert. So gibt es diverse Vorschriften, die die Hersteller in Ihrem Produktionsprozess beeinträchtigen, dafür aber die Endverbraucher schützen: So darf beispielsweise nur ein sehr geringer Anteil an Zucker zu dem Tresterbrand hinzugegeben werden. Außerdem dürfen weder Farbstoffe noch andere pflanzliche Zutaten zur Aromatisierung oder Färbung verwendet werden. Besonders beliebt sind die Tresterbrände, die aus roten Trauben gewonnen wurden. Der Geschmack kann zum einen durch den verwendeten Trester, zum anderen durch die Lagerung in Fässern beeinflusst werden.

Grappe (Mehrzahl von Grappa), die in Kastanienholzfässern gelagert werden nehmen eine dunkle Farbe an und werden aromatischer im Geschmack. Produkte, die in Eichenholz Fässern lagerten, haben meistens einen eher herben, als süßen Geschmack. Wenn Sie lieber einen süßlichen Grappa trinken möchten, empfehlen wir die Produkte, die in Kirschholzfässern gelagert wurden

Fakt 2

So trinken Sie Grappa richtig

In Italien wird der Tresterbrand klassischerweise als Digestif gereicht, pur, aus einem Grappa-Glas und leicht gekühlt. Ein Grappaglas besitzt einen dicken Bauch und danach eine lange, nach oben hin verjüngte Öffnung. Dadurch können Sie die angenehmen Aromen der Spirituose schon mit der Nase aufnehmen. Das Glas hat starke Ähnlichkeit mit einem Tasting-Glas für Rum oder Whisky.

Doch warum wird der Tresterbrand aus Italien gerade in dem Glas serviert? Die Antwort ist eigentlich sehr einfach. Der Genuss verschiedener Grappe ist immer ein Zusammenspiel von Geruch und Geschmack. Erst nachdem Sie an dem Glas gerochen haben, trinken Sie einen kleinen Schluck. Durch die besondere Wölbung des Glases können Sie die angenehmen Aromen der Spirituose aufnehmen.

Pur

Cocktail

Bei Gläsern mit breiterer Öffnung verflüchtigen sich die Aromen schnell und Sie nehmen häufig nur ein stechendes, alkoholisches Aroma wahr. So soll Grappa nicht schmecken! Probieren Sie es einfach mit einem speziell für den Tresterbrand aus Italien angefertigtem Glas und überzeugen Sie sich von einem besonderen Geschmackserlebnis.

Fakt 3

Die Anbaugebiete Italiens

Grappa wird nur in 5 Regionen Italiens angebaut und hergestellt. Die Regionen heißen:

  • Venetien
  • Trentino
  • Piemont
  • Friuli Venezia-Giulia
  • Lombardei

Diese Gebiete sind alle im Norden Italien angesiedelt, umgeben von Weinbergen und Trauben. Jedoch gibt es ein Problem für alle Hersteller. Damit Grappa hergestellt werden kann, muss Wein hergestellt werden. Der überbleibende Trester der Weinproduktion wird für die Grappa-Produktion verwende. Und davon brauchen die Produzenten sehr viel. Pro Liter Grappa werden fast 25 Kilogramm Trester benötigt!

grappa-lagerung

Fakt 4

Die richtige Trinktemperatur finden

Eigentlich ist die Temperatur, in der Sie Ihren Tresterbrand genießen möchten, reine Geschmackssache. Ähnlich wie bei Sloe Gin, Sambuca, Portwein, Weinbrand, Sherry oder Maraschino gehen die Geschmäcker bezüglich der richtigen Trinktemperatur weit auseinander. Um das gesamte Geschmacksprofil der Spirituose entfalten zu können empfehlen wir jedoch eine Trinktemperatur, die leicht unter der Zimmertemperatur liegt. Ca. 15°C haben sich als optimal Trinktemperatur bewährt.

0 °C
Optimale Trinktemperatur

Wenn Ihnen jedoch bis heute nur eiskalter Tresterbrand geschmeckt hat, dann sollten Sie das auch beibehalten. Vielleicht probieren Sie die Spirituose jedoch einfach mal bei einer Temperatur um die 15°C und entscheiden danach, welche der beiden Temperaturen Ihren Geschmacksanforderungen besser entspricht. Am besten stellen Sie Ihren Lieblingsgrappa 20 bis 30 Minuten, bevor Sie diesen trinken möchten in den Kühlschrank. Dann kann dieser leicht abkühlen und die kühlere Temperatur auch im Glas noch für einige Minuten halten.

Fakt 5

Popularität in Deutschland

Der italienische Tresterbrand ist in Deutschland überaus beliebt und sehr populär. So können Sie in fast jedem Supermarkt und so gut wie jedem Getränkemarkt den italienischen Tresterbrand erwerben. Außerdem haben Sie online eine riesige Auswahl an verschiedenen Grappe. Deutschland ist mit weitem Abstand Grappa Importeur Nummer 1. In keinem anderen Land der Welt wird so viel Grappa getrunken, wie in Deutschland. Kaum vorstellbar, bei der großen Auswahl an Spirituosen in den deutschen Supermärkten, Getränkeläden und Fachhändlern.

Fakt 6

Cocktails und Mischgetränke

Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, den Tresterbrand in diversen leckeren Cocktails zu verarbeiten. Wir möchten Ihnen dazu einige einfache und schnell zubereitbare Cocktail Rezepte vorstellen, die Sie ganz einfach bei sich zuhause zubereiten können, den 1897 und den Caprese.

1897

Zutaten:
  • 5 Kumquat
  • 4,5 cl Grappa
  • 4 cl Holunderblütenlikör
  • 1 cl Zuckersirup
  • 1 cl Rotwein
Geben Sie die Kumquat in einen Cocktail Shaker und zerdrücken Sie diese mit einem Stößel. Geben Sie danach alle anderen Zutaten (außer den Wein) und ein paar Eiswürfel hinzu und schütteln Sie den Cocktail Shaker gut durch. Seihen Sie den Drink durch ein Barsieb in ein Martini Glas ab und gießen Sie den Rotwein hinzu. Jetzt können sie den Drink servieren oder selbst genießen.
1897

Fakt 7

Bekannte Hersteller

Andrea da Ponte

Dieser Hersteller ist einer der bekanntesten und renommiertesten Grappa Produzenten überhaupt. Schon seit 1892 stellten die Brüder Matteo und Andrea da Ponte* hochwertigen Tresterbrand her. Diese Produkte zeichnen sich bis heute durch hervorragende Geschmacksnuancen und ein ausgeprägtes Geschmacksprofil aus.

Gleich drei hochklassige Produkte werden von Andrea da Ponte* angeboten und vertrieben. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem „Vecchia Grappa di Prosecco“, „Unica da Ponte“ und dem „Uve Bianche Gran Riserva“.

Zusätzlich dazu erstellt die Destillerie in unregelmäßigen Abständen Sondereditionen, die sich durch besondere Geschmacksprofile und/oder besondere Zutaten auszeichnen. Für uns ist dieser Hersteller einer der besten Produzenten von italienischem Tresterbrand überhaupt. Wir waren bisher von jedem Produkt von Andrea da Ponte* überzeugt und können Ihnen diesen Hersteller nur wärmstens empfehlen. Entdecken Sie die Produkte und finden Sie Ihren Favoriten!

Sibona

Sibona* ist ein weiterer sehr bekannter und sehr erfolgreicher Hersteller von Tresterbrand aus Italien. Mitten in der Piemont Region ist der Hersteller beheimatet. Diese Region liegt ca. eine Stunde mit dem Auto von Turin entfernt. Von dort wird seit mehr als 100 Jahren hochklassiger und besonderer Grappa produziert.

Als einer der einzigen Hersteller hat der Hersteller Sibona* die Auszeichnung „licenza di distillazione No 1“. Diese Auszeichnung ist sogar im Logo von Sibona* wieder zu finden. Die alte Brennlizens wird nur an Destillerien verliehen, die sehr traditionell sind und in der Vergangenheit höchste Handwerkskunst betrieben haben, Sibona gehört dazu.

Die Produkte von Sibona* schmecken intensiv würzig, komplex und ausgeglichen. Durch die schöne bernsteinähnliche Farbe ist der Tresterbrand ein Hingucker, egal ob im Glas oder in der Flasche.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

Tresterbrand aus Italien

Nebenprodukt bei der Weinherstellung

Deutschland ist Grappa Importeur Nummer 1

Optimaler Genuss bei Zimmertemperatur aus einem Grappa Glas

Optimale Trinktemperatur bei ca. 15°C

Andrea da Ponte und Sibona als bekannte Hersteller

Vergleich

Name
Geschmack
Herkunftsland
Jetzt kaufen
Marzadro Le Diciotto 18 Lune
Harmonisch, mild, fruchtig, frisch
Italien
Hier*
Sibona Grappa di Barolo
Hochwertig, reif, mild, fruchtig, leicht Holz
Italien
Hier*
Andrea Da Ponte Vecchia Prosecco
Sehr mild, fruchtig Trauben, Vanille
Italien
Hier*
Sarpa Barrique di Poli
Früchte, süßlich, Vanille, Lakritz
Italien
Hier*
Marzadro Le Giare Amarone
Weich, trocken, aromatisch, fruchtig, leicht süßlich
Italien
Hier*

FAQ

Wie trinkt man Grappa?

Grappa wird meistens bei Zimmertemperatur (oder kurz darunter) aus einem speziellen Grappa Glas getrunken. Alternativ kann der Tresterbrand aus Italien auch als Cocktail zubereitet werden.

Wo kommt Grappa her?

Der Tresterbrand kommt traditionell aus Italien. In einem der 5 Anbaugebiete (Venetien, Trentino, Piemont, Friuli Venezia-Giulia oder Lombardei) werden die Brände hergestellt und vor dort in große Teile der Welt exportiert.

Bei welcher Temperatur sollte man Grappa trinken?

Wir empfehlen eine Trinktemperatur von ca. 15°C. Wenn Ihnen allerdings eisgekühlter Grappa besser schmeckt, können Sie natürlich auch Ihren Präferenzen folgen.

Wie schmeckt Grappa?

Grappe schmeckt intensiv, fruchtig, würzig und sehr komplex. Außerdem ist der Alkohol angenehm zu schmecken. Dieser Geschmack harmoniert jedoch sehr gut mit dem fruchtigen Geschmack. Ein wirklich besonderes Geschmackserlebnis.

Wo kann man Grappa kaufen?

Der Tresterbrand ist in Deutschland sehr beliebt. Daher kann die Spirituose sowohl in Supermärkten als auch in Getränkemärkten und im Fachhandel erworben werden. Alternativ können Sie die italienischen Produkte auch online kaufen. Dort ist die Auswahl tendenziell auch größer.

Was ist Grappe?

Der Tresterbrand ist in Deutschland sehr beliebt. Daher kann die Spirituose sowohl in Supermärkten als auch in Getränkemärkten und im Fachhandel erworben werden. Alternativ können Sie die italienischen Produkte auch online kaufen. Dort ist die Auswahl tendenziell auch größer.

Kostenloses E-Book

Sie sind auf der Suche nach leckeren Cocktail Rezepten? Dann haben wir was für Sie! Entdecken Sie unser kostenloses E-Book “20 Cocktail Rezepte, die jeder Hobbybartender kennen sollte”. Einfach Ihre E-Mail Adresse eintragen und wir schicken Ihnen das E-Book zu!

Indem Sie auf „Anmelden“ klicken, stimmen Sie den Datenschutzrichtlinie von Millennium Bartending zu.